hero_img size (w/h): 1024x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2019/08/rezept-auberginen-thunfisch-rouladen-kichererbsen--1024x1024.jpg
Auberginen-Thunfischrouladen mit Kichererbsen

Auberginen-Thunfischrouladen mit Kichererbsen

Auberginen-Thunfischrouladen mit Kichererbsen
40
Rezept von Spitzenköchin Maria Luisa Scolastra

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 25. Juli 2014.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

, , ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g frischer Thunfisch (oder Bonito oder Makrele), am besten mit Nachhaltigkeitssiegel des Marine Steward­ship Council – MSC – und/oder Dolphin-Safe-Siegel
  • 200 g Kichererbsen
  • 1 geschälte Kartoffel
  • 2 reife Tomaten
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 10 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Piccadilly-Tomaten (eine neuere italienische Sorte) oder Cherrytomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Peperoncino
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Aubergine
  • 1 Zweig Oregano
  • ½ Bund Petersilie
Zubereitung:

»Von einer lang zurückliegenden Sizilienreise ist mir der Besuch eines Fischmarktes in besonderer Erinnerung. In Reihen lagen die silbrig-blau glänzenden Riesenleiber der Thunfische frühmorgens auf den Tischen der Händler. Zum Mittagessen wurde das Fleisch als rohe Vorspeise serviert – und gekocht an Kapern und Datteltomaten. Der Thunfisch heißt auch »Schwein des Meeres« (»maiale del mare«), weil man alles an ihm verwerten kann. Ein Fischer namens Francesco hat mich in die Techniken der Zubereitung eingeweiht, er offerierte uns auf seinem Boot die Backe des Thuns aus der Pfanne, davor gab es ein Carpaccio vom Bauchfleisch.«

Zubereitung Thunfischrouladen mit Kichererbsen:

  1. Kichererbsen 12 Stunden in lauwarmes Wasser einlegen. Gut abtropfen lassen, in einem Topf mit ausreichend Wasser, der ganzen Kartoffel, den 2 Tomaten, 1 Zweig Rosmarin, 2 EL Olivenöl 2 bis 3 Stunden kochen.
  2. In einer Pfanne 4 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 1 Zweig Rosmarin und Picadilly-Tomaten erhitzen und abschmecken.
  3. Die Hälfte der Kichererbsen mit der Kartoffel passieren, mit den übrigen Kichererbsen in die Pfanne geben, mit Salz und Peperoncino würzen.
  4. Den Fisch in Würfelchen schneiden, mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas Thymian würzen.
  5. Die Aubergine in feine Scheiben schneiden, mit Oregano, Olivenöl, Salz, Pfeffer würzen.
  6. Anschließend den Thunfisch in die Auberginenscheiben wickeln. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe und je 1 Zweig Thymian und Rosmarin erhitzen. Die Rouladen auf beiden Seiten je 5 Minuten anbraten. Die Aubergine wird dabei außen knusprig, der Fisch rosa.
  7. Rouladen mit etwas Fond, Kichererbsen, etwas Olivenöl, gehackter Petersilie und Rosmarin servieren.

Tipp:

Weichen Sie gleich mehr Kichererbsen ein und machen Sie daraus am nächsten Tag Hummus oder Falafel.

Die sizilianische Küche ist einfach und gut, wie diese Sizilianischen Spaghetti, die Auberginentörtchen oder die Brotsuppe. Als Nachtisch empfehlen wir Ihnen diesen Rosmarin-Brombeer-Pudding.

Sie möchten mehr Rezepte mit Thunfisch? Wie wäre es mit Thunfischtatar, Thunfischrolle mit Wasabi-Dressing oder Thunfisch mit Fenchelcreme und Vinaigrette-Churrasco.

Einen Online-Ratgeber für den nachhaltigen Fischkauf finden Sie zum Beispiel bei der Stiftung Warentest.

Rezept Auberginen-Thunfischrouladen mit Auberginen und Kichererbsen

Inspiriert von einem Sizilien-Urlaub unserer Köchin: Auberginen-Thunfischrouladen, knusprig gebraten und serviert zu Kichererbsen.

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant »Villa Roncalli« in Foligno bei Perugia, Umbrien und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Christian Jürgens und Tohru Namakura die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen