hero_img size (w/h): 536x670 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/23383.jpg
Bachsaibling auf Roten Rüben mit Meerrettich

Bachsaibling auf Roten Rüben mit Meerrettich

Bachsaibling auf Roten Rüben mit Meerrettich
100

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 6 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 12. Februar 2010.
Foto: Collection Rolf Heyne

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 3 Bachsaiblinge von je 250-300 g
  • 500 g Rote Rüben
  • 50 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise fein gehackter Kümmel
  • Himbeeressig
  • Meersalz
  • 1 Stange frischer Meerrettich
Zubereitung:

Saiblinge ausnehmen, waschen, filetieren, Bauchlappen wegschneiden und Gräten ziehen. Rote Rüben waschen, schälen und in 0,5 cm dicke und 3-4 cm lange Stifte schneiden.

Butter leicht karamellisieren, Rote Rüben dazugeben, mit Wasser auffüllen, dass die Rüben gerade bedeckt sind. Deckel auflegen, Rüben gar dünsten. Die Stifte sollen noch etwas Biss haben. Mit Salz, wenig gehacktem Kümmel und Himbeeressig abschmecken und mit kalter Butter binden.

Filets mit Meersalz würzen, Hautseite mehlieren und in Öl anbraten. Zum Ende des Bratvorgangs ein Stück Butter hinzugeben, Filets wenden. Der Bachsaibling ist sehr schnell gar. Man braucht ihn eigentlich nur kurz anzubraten und zur Seite zu ziehen, damit er schön glasig und saftig ist.

Die Roten Rüben auf einen Fischteller geben. Die Filets mit oder ohne Haut daraufsetzen, mit geschabtem Meerrettich servieren.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann im oberbayerischen Maisach bei Fürstenfeldbruck.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. Gottfried Molz 2 Jahren

    Das feine Rezept mit den roten Rüben und dem Saibling ist nicht von dem Oberveganer Hildmann, sondern von der Superköchin Anna Schwarzmann!
    Und es schmeckt ausgezeichnet!

    • Das Rezept 2 Jahren

      Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert. In Sachen Anna Schwarzmann geben wir Ihnen Recht.

Ihre Frage oder Antwort