hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/102947961_S.jpg
Basilikum-Pesto

Basilikum-Pesto

Basilikum-Pesto
38
Rezept von Inés Berber

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus der SZ vom 30. Mai 2005.
Foto: lucky elephant / Fotolia

Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 80 g Parmesan
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1-2 Bund Basilikumblätter
  • 50 g Pinienkerne
  • etwas Salz
  • Olivenöl extra vergine
Zubereitung:

Den Käse in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen, die Basilikumblätter waschen, trockenschütteln und vom Stiel abzupfen. Alles zusammen mit etwas Salz in einen Mixer geben oder mit dem Zauberstab bearbeiten. Einen guten Schuss Olivenöl zufügen und alles pürieren, dabei immer wieder etwas Öl nachgießen, bis eine glatte Paste entsteht.

Vor dem Servieren einen Schuss heißes Nudelwasser dazugeben und noch einmal durchrühren oder aufmixen.

Tipp:

Wer keine Pinienkerne parat hat, kann auch gehackte Mandeln nehmen. Ein Teil des Basilikums kann durch Rucola ersetzt werden – auch ein aparter Geschmack!

Inés Berber ist Redaktionsleiterin der Sendung "Club der Köchinnen" auf münchen tv. Davor war sie mehr als 20 Jahre lang Redakteurin bei der SZ.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

37.5 0 100 32

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. fah-q 4 Monaten

    In ein „klassisches“ Pesto Genovese kommen neben dem Parmesankäse auch noch mindestens 2 Esslöffel Peccorino 😉

  2. ekim 11 Monaten

    Tipp: Die Zutaten nicht durch den Mixer jagen. Sondern Parmesan reiben, Pinienkerne mörsern, Basilikum mit dem Messer hacken, Knoblauch durch die Presse. Alles in eine Schüssel und mit Olivenöl, Salz und bissl Pfeffer vermengen. Ist aufwändiger, ja. Aber Tausendmal besser als die Mixersuppe. Versprochen.

Ihre Frage oder Antwort