hero_img size (w/h): 748x946 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/PastedGraphic-1-1.jpg
Bayerische Creme

Bayerische Creme

Bayerische Creme
17
Rezept von Spitzenköchin Anna Schwarzmann

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 8 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 18. März 2011.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Vanilleschote
  • 0,5 l Milch
  • 100 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 0,5 l Sahne
  • 5 Blatt Gelatine
  • etwas Kirschwasser
  • nach Belieben frische Früchte, Fruchtpüree oder Rumtopf
Zubereitung:

Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark mit dem Messerrücken herausschaben.

Milch mit Zucker, Vanillemark und -schote aufkochen, nicht rühren, da der Zucker das Anbrennen von Milcheiweiß verhindert.

Eigelbe verrühren, Vanilleschote aus der Milch nehmen und die heiße Vanillemilch langsam in die Eigelbe rühren.

Nun über dem Wasserbad zur Rose abziehen – das heißt, eine Creme wird bei 80 bis 85 °C durch ständiges Rühren gebunden.

Nun das Ganze durch ein Haarsieb passieren und die zuvor in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine zugeben.

Auf etwa 20 °C abkühlen lassen, dann die geschlagene Sahne unterrühren – Vorsicht, wenn die Vanillemilch noch zu heiß ist, gerinnt die Sahne und setzt sich ab.

Zum Abschmecken etwas Kirschwasser unterrühren.

Die Creme nun, zum Stürzen oder Auslöffeln, in Gläser oder Formen füllen und mit Früchten der Saison bzw. Rumtopf servieren.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann im oberbayerischen Maisach bei Fürstenfeldbruck.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter