hero_img size (w/h): 600x800 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/4130212_S.jpg
Bergamotte-Frischkäse-Timbale mit Bananen-Papaya-Duxelles

Bergamotte-Frischkäse-Timbale mit Bananen-Papaya-Duxelles

Bergamotte-Frischkäse-Timbale mit Bananen-Papaya-Duxelles
Rezept von unserer Redaktion

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ-Beilage Wohlfühlen vom 27. Mai 2009.
Foto: Petra Gurtner / Fotolia

Bergamotte-Frischkäse-Timbalen:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 400 g Frischkäse
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 1 EL Crème fraîche
  • 4 Blatt Gelatine, eingeweicht
  • Abgeriebene Schale ½ Limette
  • 10 Tropfen Bergamotte-Essenz
  • 2 Eiweiß

Bananen-Papaya-Duxelles:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 3 Bananen
  • 1 Papaya
  • 2 EL Bananensaft
  • Limettensaft
  • Puderzucker
  • Minzeblättchen
Zubereitung:

Für die Timbalen den Frischkäse mit dem Zucker und der Crème fraîche unter Rühren leicht erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen, die Limettenschale und die Bergamotte-Essenz unterrühren.

Die Mischung erkalten lassen. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen und unterheben. Die Masse in kalt ausgespülte Timbale-Förmchen oder entsprechend große Tassen füllen und mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Eine Banane schälen und längs in dünne Scheiben schneiden. Nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im 120 °C heißen Ofen 10-15 Minuten trocknen.

Für die Duxelles (darunter versteht man feine Würfel, die bei Obst dazu beitragen, dass die Aromen optimal freigesetzt werden) die beiden übrigen Bananen und die Papaya schälen. Aus der Papaya die Samenkerne und die harten Fruchtfleischstreifen entfernen. Die Papaya ebenso wie die Bananen in kleine Würfel schneiden. Den Bananensaft mit Limettensaft und Puderzucker abschmecken und die Fruchtwürfel darin marinieren.

Auf die Teller verteilen und die Timbalen darauf stürzen. Mit den Bananenscheiben und Minzeblättchen garnieren.

Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen