hero_img size (w/h): 1024x1009 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2019/03/Rezept-Blumenkohlsuppe-mit-Thymian-Croutons-Kartoffeln-vegetarisch-2-1024x1009.jpg
Blumenkohlsuppe mit Thymian-Croûtons

Blumenkohlsuppe mit Thymian-Croûtons

Blumenkohlsuppe mit Thymian-Croûtons
69
Rezept von Okka Rohd

Für die Suppe:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 ganzer Blumenkohl (mittelgroß, ca. 700 g)
  • 250 g Kartoffeln
  • Olivenöl
  • ca. 1 l Gemüsebrühe (der Kohl und die Kartoffeln müssen bedeckt sein)
  • 200 g Sahne
  • ein paar Butterflöckchen
  • Muskatnuss
  • 2–3 TL Zitronensaft
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Für die Thymian-Croûtons:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Scheiben altes Weißbrot (alternativ: Toastbrot)
  • 1 EL Butter
  • 2 Zweige frischer Thymian
  • grobes Meersalz (Salzflocken)
Zubereitung:

»Blumenkohl wird häufig unterschätzt. In dieser Suppe mit knusprigen Thymian-Croûtons darf er zeigen, was er kann. Das Rezept habe ich von der Fotografin Katharina Bohm, die auch dieses Gericht fotografiert hat.

Zum ersten Mal kochte ich die Suppe, während der Rest der Familie auf dem Spielplatz war. Zum Bestreuen der Brotwürfel nahm ich Thymian und Meersalz, das ich aus Irland mitgebracht hatte. Als die Kinder rotbackig zur Tür reinkamen, stellte ich jedem eine Schüssel Suppe mit einem Berg buttriger Croûtons auf den Tisch. Dann löffelten wir los. Löffelten weiter. Bis auf das Knuspern der Brotwürfel war es ganz still. Bemerkenswert still für unsere Familie.«

Dieses Rezept stammt aus »SZ Familie«, dem Magazin der Süddeutschen Zeitung für Eltern und Kinder (weitere Infos und Leseprobe hier).

Zubereitung Blumenkohlsuppe mit Thymian-Croûtons:

  1. Die äußeren Blätter vom Kohl entfernen. Den Strunk großzügig abschneiden und den Blumenkohl vierteln. Nun von jedem Viertel die Strunkteile herausschneiden und die Röschen in kleine Stücke teilen, ich zupfe sie einfach mit den Händen auseinander. Die Röschen in einem Sieb unter fließendem kaltem Wasser waschen und gut abtropfen lassen.
  2. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Beides in einem großen Topf ungefähr 5 Minuten mit einem Schuss Olivenöl anbraten, bis schöne Röstaromen entstehen. Mit Gemüsebrühe aufgießen, bis der Kohl und die Kartoffeln bedeckt sind, und für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. Wenn der Blumenkohl und die Kartoffeln weich sind, mit einem Stabmixer pürieren und nach und nach die Sahne dazugeben. Mit einigen Butterflöckchen, einer Prise frisch geriebener Muskatnuss, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Für die Croûtons das Brot in ca. 1 cm große Würfel schneiden und in Butter anbraten. Am Ende die abgezupften Thymianblätter und die Salzflocken dazugeben. Erst direkt vor dem Servieren auf die Suppe streuen.

Vielleicht möchten Sie auch einmal Püree mit Blumenkohl und Kartoffeln probieren, gebackenes Blumenkohlsandwich mit Spinat und Käse oder im Ganzen gebackenen Blumenkohl. Unsere Suppen und Eintöpfe – darunter Linsenschaumsuppe mit Schinken-Avocado-Crostini oder Kichererbseneintopf mit Kastanien – haben wir in dieser Rezepte-Kollektion für Sie zusammengestellt.

Weitere familienfreundliche Rezepte von Okka Rohd – wie Hähnchenschnitzel mit Tomaten-Avocado-Salat oder diese Quattro-Stagioni-Quiche mit Spinat, Paprika und Tomaten, finden Sie hier

Rezept Blumenkohlsuppe mit Thymian Croutons Kartoffeln vegetarisch

Kommt auch bei den Kindern unserer Köchin prima an: Blumenkohlsuppe mit knusprigen Thymian-Croûtons.

Okka Rohd kocht in Berlin, wo sie mit ihrem Mann und zwei Töchtern lebt. Sie hat unter anderem das Familienkochbuch »Herdwärme« (Kailash-Verlag) veröffentlicht und betreibt einen Blog.
2 Kommentare

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. Orakel56 2 Monaten

    Halli … hallo … Werden vom Blumenkohl nur die Röschen verwendet? Ich entferne oft nur den unteren mittigen Strunk, und wir essen auch die zarten Strunk-Stiele mit. Oder wird dann das Süppchen dann zu “kohlig”? oder nur die Röschen verwenden? Ich werfe ungern “zu viel” in die Biotonne. … Marina, aus Niedersachsen

    • Das Rezept 2 Monaten

      Sie können auch die Stiele mitverwerten.

      Viel Spaß beim Nachkochen wünscht
      Ihr Team von Das Rezept

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken