hero_img size (w/h): 848x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/56986132.jpg
Brasato

Brasato

Brasato
56
Rezept von Erik Böckler

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4-6 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus einem SZ-Regionalteil vom 22. Dezember 2012.
Foto: vpardi / Fotolia

Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Bund Suppengemüse
  • 6 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ TL Piment
  • ½ TL Schwarze Pfefferkörner
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 4-5 Zweige Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1½ kg Rinderschulter
  • ¾ l trockener Rotwein Chianti/Barolo
  • 70 ml Aceto Balsamico Nero
  • 250 gr Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Speckschwarte
  • Salz
  • gemahlener Pfeffer
  • 2 TL Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
Zubereitung:

Ein bis zwei Tage davor: Suppengemüse grob schneiden, Schalotten und Knoblauch in kleine Würfel schneiden, Kräuter hinzufügen. Das Fleisch trockentupfen und mit vorbereiteten Zutaten in ein großes Gefäß geben, darin marinieren lassen.

Am Tag der Zubereitung Tomaten schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, die Marinade durch ein Sieb gießen und auffangen, das Gemüse gut abtropfen lassen, Gewürze und Kräuter entfernen.

Den Backofen auf 160 °C vorheizen.

Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Speckschwarte darin auslassen, dann entfernen.

Das Fleisch trockentupfen, mit Salz würzen und im heißen Fett rundum kräftig anbraten, mit Pfeffer würzen und herausnehmen. Das abgetropfte Gemüse in Bratfett kräftig anbraten, Zucker darüberstreuen und karamellisieren; Tomatenmark dazugeben und kurz mit anbraten.

Die gewürfelten Tomaten dazugeben, die Hälfte von der Marinade draufgießen und das Fleisch dazugeben.

Im Backofen zugedeckt zwei bis zweieinhalb Stunden schmoren lassen. Wenn das Fleisch fertig ist, den Balsamico dazugeben.

Erik Böckler kocht im "Erik’s" in Eching bei München.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen