hero_img size (w/h): 848x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/84829785_S.jpg
Cindy McCains Glückskekse

Cindy McCains Glückskekse

Cindy McCains Glückskekse
Rezept von Cindy McCain

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 4. November 2008.
Foto: violet5885 / Fotolia

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • ¾ Tasse zerlassene ungesalzene Butter oder Margarine
  • ¾ Tasse weißer Zucker
  • ¾ Tasse brauner Rohrzucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 ¼ Tassen Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Salz
  • 3 Tassen Haferflocken
  • 2 Tassen Karamellflocken
Zubereitung:

Den Ofen auf 190 °C vorheizen.

Butter oder Margarine mit dem Zucker verrühren. Eier und Vanille hinzufügen und zu einem lockeren Teig verarbeiten.

In einer mittelgroßen Schüssel Mehl, Backpulver, Zimt und Salz verrühren. Nach und nach die Mehlmischung zu der Buttermischung hinzugeben; so lange rühren, bis man einen glatten Teig hat. Haferflocken und Karamellflocken hinzufügen.

Jeweils einen Esslöffel Teig im Abstand von fünf Zentimetern auf das Backpapier geben. Bei 190 °C zehn Minuten lang backen, bis die Ränder braun werden. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Cindy McCain ist eine amerikanische Geschäftsfrau und mit John McCain, dem republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten von 2008, verheiratet. Wenn es nach den Gesetzen der amerikanischen Zeitschrift Family Circle gegangen wäre, hätte sich McCain mit ihren "Oatmeal Butterscotch Cookies" – so der Titel ihres Rezepts im Original – ins Weiße Haus katapultiert. 4132 Leser stimmten für McCains Rezept, nur 3440 Leser fanden Michelle Obamas Shortbread Cookies besser.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen