hero_img size (w/h): 1024x926 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/04/Cordon-vert-BÑrlauch9754-e1524743654474-1024x926.jpg
»Cordon vert« - Hähnchenbrust mit Bärlauch-Füllung

»Cordon vert« - Hähnchenbrust mit Bärlauch-Füllung

»Cordon vert« - Hähnchenbrust mit Bärlauch-Füllung
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 20 Bärlauchblätter, evtl. ein paar mehr für die Garnitur
  • 4 Bio-Hühnerbrustfilets à ca. 200 g (mit oder ohne Haut)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Bergkäse in Scheiben
  • 150 g trockenes Weißbrot (oder Semmelbrösel vom Bäcker)
  • 2 Eier
  • Mehl zum Panieren
  • 500 g Butterschmalz zum Ausbacken
  • 125 g Preiselbeersauce oder -kompott (Glas oder siehe Tipp)
  • 1 Limette
Zubereitung:

»Mit seinen spindeligspitzen, seidenmatt glänzenden Blättern gehört Bärlauch zu den eleganten Kräutern im Wald. Solange man nur kleine Mengen davon sammelt, kann man jedes einzelne Blatt vorsichtig reiben und prüfen ob der Geruch stimmt. Das ist wichtig, sowohl die giftigen Blätter der Herbstzeitlosen, als auch Maiglöckchenblätter sehen Allium ursinum zumindest so ähnlich, dass es jedes Jahr tödliche Verwechslungen gibt.«

Für die Ausbeute nach dem nächsten Waldspaziergang interessiert Sie vielleicht dieses Bärlauch-Walnuss- Pesto. Oder Sie probieren eine neue Kräuter-Kreation wie diese Brennnessel-Tortellini mit brauner Butter und ParmesanWeitere typische Frühlingsgerichte finden Sie auch in dieser Kollektion.

Zubereitung:

Bärlauch waschen und trockenschleudern, die Stiele entfernen. Maisgockelfilets längs zu drei Vierteln aufschneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Käse und Bärlauchblättern belegen. Wieder zusammenklappen, mit Holzspiesschen fixieren.

Die Filets panieren: Für die Panade das Brot grob zerkleinern und in einem Blitzhacker fein zerbröseln. Brösel in einen tiefen Teller geben. Die Eier ebenfalls in einen tiefen Teller aufschlagen, mit einer Gabel locker verquirlen. Das Mehl in einen dritten Teller geben. Die Filets erst in Mehl, dann in den Eiern und zum Schluss in den Bröseln wenden – nicht andrücken.

Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Cordon verts darin etwa insgesamt 12-15 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun ausbacken und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Preiselbeeren, restlichen Bärlauchblättern und Limettenspalten servieren.

Tipp:

Preiselbeersauce ist schnell selbst gekocht: einfach 350 g Preiselbeeren oder Cranberrys (im Frühjahr TK, während der Saison auch frisch), 250 ml Apfelsaft, 200 g braunen Zucker und 1 Zimtstange mit dem Saft und der geriebenen Schale von 1 Bio-Orange etwa 20 Minuten kochen, bis die Beeren platzen.

Oder Sie probieren einen unserer weiteren Dips aus dieser Kollektion.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort