hero_img size (w/h): 469x490 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/49371-e1508190402164.jpg
Crunchy Haselnuss-Eiskaffee

Crunchy Haselnuss-Eiskaffee

Crunchy Haselnuss-Eiskaffee
Rezept von Klaus St. Rainer

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

für 1 Glas

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Kugel Haselnusseis
  • 1 frischer doppelter Espresso
  • fertigen Haselnuss- oder selbstgemachten Krokant aus »DOM Bénédictine«-Kräuterlikör (siehe unten)
  • Tumbler-Glas
Zubereitung:

Dieser Eiskaffee ist von dem italienischen Dessert »Affogato al caffè« inspiriert, was übersetzt »im Kaffee ertrunken« heißt: Dabei wird eine Kugel Vanilleeis mit einem Espresso übergossen. 

Zubereitung Crunchy Haselnuss-Eiskaffee:

  1. Haselnusseis in einen Tumbler geben, mit dem frischen doppelten Espresso übergießen und mit Krokant bestreuen.
  2. Mit einem Löffel servieren.

Tipp:

Alternativ “D. O. M. Bénédictine”-Krokant verwenden: Dafür Likör – Menge je nach Bedarf – in eine flexible Backform geben und bei 70 °C einige Stunden trocknen. Wenn der Zucker, in dem die Aromen zurückbleiben, ausgehärtet ist, in kleines Krokant brechen.

Puristischer kommt zum Beispiel der Münchner Eiskaffee daher – und lässt sich wunderbar zu etwas Süßem wie diesen portugiesischen Limetten-Cremetörtchen mit Rum genießen. 

Rezept für Crunchy Affogato. Eiskaffee mit Haselnusseis und Likör.

Klaus St. Rainer ist Chef der »Goldenen Bar« in München.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen