hero_img size (w/h): 1098x1090 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/Besten-Pommes-der-Welt-doppelt-frittiert-mit-Schinkenschwarte-und-Chips-Panade-7.jpg
Doppelt frittierte Pommes

Doppelt frittierte Pommes

Doppelt frittierte Pommes
27
Rezept von Sven Christ

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

für 4-6 Portionen

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 kg halbfest kochende Kartoffeln
  • ca. 2 l Pflanzenöl zum Frittieren
  • 100 g Schinken-Schwarte (idealerweise vom Parmaschinken)
  • 4 Eiweiß
  • 1 Tüte Lieblingschips
Zubereitung:

»Für mich müssen Pommes dünn und kross sein, leicht gesalzen und bitte bloß kein Paprika! Die besten Pommes der Welt werden doppelt frittiert – samt Kartoffelschale, Schinkenschwarte und einer Panade aus Eischnee mit zerbröselten Kartoffelchips.

Belgische Fischer haben zum ersten Mal Kartoffeln frittiert und damit die Pommes frites erfunden: Im Winter, wenn der Fang an der Maas nicht reichte, wanderten Kartoffelstücke statt Fischfleisch ins Fett – Kartoffeln waren leicht zu lagern und so nahrhaft, dass sie gut über die kalten Monate halfen. Der hohe Fettgehalt der Pommes nach dem Frittieren kam den Fischern entgegen – prima, wenn man auf hoher See in Eiseskälte hart arbeiten muss.«

Die womöglich besten Pommes der Welt: doppelt frittiert samt Kartoffelschale, mit Schinkenschwarte und Eischnee-Chips-Panade.

Unser Koch mag seine Pommes dünn, kross und leicht gesalzen.

Zubereitung beste Pommes der Welt – doppelt frittiert mit Schinkenschwarte und Eischnee-Chips-Panade:

  1. Kartoffeln ungeschält in die gewünschte Dicke schneiden (ca. 8 mm sind ideal), das Öl vorheizen, Schinkenschwarte dazugeben und die Pommes bei 160 °C ca. 8 Minuten frittieren. Auf einem Gitter oder im Frittierkorb abtropfen und ziehen lassen. Nach ca. 3 Minuten auf einem Küchenkrepp ausbreiten und leicht trocknen lassen.
  2. Die Eiweiße in einer Schüssel steif schlagen, die Chips in einem Mörser zu einer möglichst feinen Panade pulverisieren. Pommes durch den Eischnee ziehen und in einer großen Schüssel mit dem Chipspulver panieren.
  3. Das Öl auf 180 °C heizen und die Pommes ein zweites Mal goldbraun frittieren.

Mit einem feinen Dip werden Pommes zum schicken Fingerfood.

Tipp:

Veredeln lassen sich die Pommes zum Beispiel (auf dem oben stehenden Bild von links) mit einem Apfel-Blutwurst-Dip, einer Guacamole mit Tomatenwürfeln, einem Saint-Topez-Dip mit Kaviar oder einem Poutine-Dip aus Quebec aus unserer Sammlung mit Rezepten für Dips, Saucen und Aufstriche.

Ein Rezept für Currywurst mit Sauce nach Bochumer Rezept finden Sie hier. Dazu passt auch ein  mexikanischer Michelada-Tomatendrink.

Vielleicht möchten Sie auch einmal selbst gemachte Pommes nach belgischer Art probieren, Steckrüben-Pommes mit Paprika-Mandel-Dip oder Süßkartoffel-Pommes mit Paprika-Mayo. Weitere Kartoffelrezepte haben wir hier für Sie gesammelt, von Kartoffelschalen-Strips bis zu knusprigen Bratkartoffeln mit Buttermilch und Wildkräutern.

Die besten Pommes der Welt: doppelt frittiert samt Kartoffelschale, mit Schinkenschwarte und Eischnee-Chips-Panade.

Die womöglich besten Pommes der Welt: doppelt frittiert mit Schinkenschwarte und Eischnee-Chips-Panade.

 

 

Sven »Katmando« Christ ist Koch, Foodjournalist und DJ in München. Er sammelt Platten und Rezepte und hat das Kochbuch »Soulfood« veröffentlicht.
2 Kommentare

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. Minseln 1 Woche

    Hallo SZ,
    konnte mir nicht recht vorstellen wie die “Pommes” schmecken und habe sie dann einfach gemacht und war (wir waren!!) alle überrascht wie sensationell sie geschmeckt haben. Man muss es halt nur wissen.
    mfg
    R.Wunderle

  2. schmetterling68 6 Monaten

    Viel zu fett. Kann man auch im Backofen aufs Blech legen!!

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen