hero_img size (w/h): 500x305 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/54111.jpg
Die besten Pommes der Welt

Die besten Pommes der Welt

Die besten Pommes der Welt
29
Rezept von Sven Christ

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 23. November 2012.
Foto und Foodstyling: Silvio Knezevic

Sammlung


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 kg halbfest kochende Kartoffeln
  • Pflanzenöl zum Frittieren
  • 100 g Schwarte vom Parmaschinken
  • 4 Eiweiß
  • 1 Tüte Lieblingschips
Zubereitung:

Kartoffeln ungeschält in die gewünschte Dicke schneiden (ca. 8 mm sind ideal), das Öl vorheizen, Schinkenschwarte dazugeben und die Pommes bei 160 °C ca. 8 Minuten frittieren. Auf einem Gitter oder im Frittierkorb abtropfen und ziehen lassen. Nach ca. 3 Minuten auf einem Küchenkrepp ausbreiten und leicht trocknen lassen.

Die Eiweiße in einer Schüssel steif schlagen, die Chips in einem Mörser zu einer möglichst feinen Panade pulverisieren. Pommes durch den Eischnee ziehen und in einer großen Schüssel mit dem Chipspulver panieren.

Das Öl auf 180 °C heizen und die Pommes ein zweites Mal goldbraun frittieren.

Sven »Katmando« Christ ist Koch, Foodjournalist und DJ in München. Er sammelt Platten und Rezepte und hat das Kochbuch »Soulfood« veröffentlicht.
Ein Kommentar

1 Beitrag zum Rezept

  1. schmetterling68 3 Monaten

    Viel zu fett. Kann man auch im Backofen aufs Blech legen!!

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen