hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/35610.jpg
Selbst gefüllte Dim Sum

Selbst gefüllte Dim Sum

Selbst gefüllte Dim Sum

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 8. Juli 2011.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Packung Gyoza-, Wan-Tan- oder Dumplingteig aus dem Asia-Laden oder Supermarkt
  • 300 g Schweinebauch, mager, gekocht und erkaltet, fein geschnitten
  • 50 g Frühlingszwiebel, fein geschnitten
  • 50 g frischer Ingwer, fein geschnitten
  • 3 EL Hot Banana Sauce
  • 4 EL Peking Duck Sauce von Lee Kum Kee
  • Salz
  • 1 Ei
Zubereitung:

»Dim Sum sind gedämpfte Ravioli, Röllchen und andere Formen aus Reisteig, gefüllt mit Kleingeschnittenem vom Schwein, Rind oder von Garnelen. Die absoluten Meister in dem Fach findet man im »Lung King Heen«, einem Drei-Sterne-Restaurant in Hongkong. Meine Favoriten dort: »Puff pastry, abalone and goose web« und »Char siu pau«, ein gedämpftes Reisteigbrötchen, gefüllt mit »Barbecue pork«. Ein Klassiker sind gedämpfte Hühnerfüße, sie firmieren unter dem Namen »Phönixkralle«.

Auch für diese weniger anspruchsvolle Variante mit Fertigteig braucht man ein wenig Fingerspitzengefühl: Wer gern Modellautos bastelt oder Bleisoldaten bemalt, wird auch ein guter Dim-Sum-Koch.«

Zubereitung:

Schweinebauch mit Frühlingszwiebel, Ingwer, Saucen und etwas Salz vermengen.

Ei verquirlen. Nehmen Sie ein Gyoza-Teigblatt in die Hand, geben Sie mittig einen Teelöffel der Schweinefleischmasse darauf und verteilen Sie drum herum etwas von dem Ei zum Kleben.

Nun falten Sie die Teigscheibe zusammen und mit etwas Fingerfertigkeit und Übung formen Sie schöne Dim Sum (am besten kurz googlen).

Nehmen Sie einen Bambuskorb, der auf einen Ihrer Töpfe passen sollte, und dämpfen Sie die Dim Sum darin zirka 6 Minuten.

Tim Raue betreibt mehrere Restaurants in Berlin. Das »Tim Raue« in Kreuzberg ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Raue war mehrere Jahre Kolumnist des SZ-Magazins.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort