hero_img size (w/h): 536x327 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/9716.jpg
Doppeltes Schinken-Spiegelei

Doppeltes Schinken-Spiegelei

Doppeltes Schinken-Spiegelei
91

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

für 1 Person

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 28. November 2008.
Foto: André Mühling, Stockfood, Foodstyling: Florian Spitta

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 TL Butter
  • 2 Bio-Eier
  • 50 g fein gewürfelten gekochten Hinterschinken
  • 1 EL Schnittlauch
  • Meersalz
  • Toast
Zubereitung:

Zubereitung Doppeltes Schinken-Spiegelei:

  1. Schinken würfeln, Schnittlauch in Röllchen schneiden
  2. 1 TL Butter in der Pfanne erhitzen, bis sie etwas bruzzelt. 1 Bio-Ei hineinschlagen. Eigelb mit einer Gabel aufstechen und auf dem weißen gerinnenden Eiweiß verteilen.
  3. Pfanne vom Herd, Energie auf ganz sanft stellen.
  4. Schinken und Schnittlauch auf verlaufenem Ei verteilen. Die Pfanne wieder auf die Platte stellen und das Ei langsam garen.
  5. Hat die Oberseite angezogen, 1 weiteres Ei mitten draufsetzen und weiter langsam garen. Das kann schon zehn Minuten dauern. Unter dem Ei darf es nur wenig bräunen (mit Palette anheben und schauen).
  6. Das Eiweiß mit etwas Meersalz würzen.
  7. Das Doppel-Ei anrichten, verbliebene Butter bei großer Hitze aufschäumen und damit das Weiße des Spiegeleis beträufeln.
  8. Dazu passt am besten ein Toast, den man von beiden Seiten buttert.

Tipp:

Salzen Sie nur das Eiweiß. Salzkörner verursachen auf dem Eigelb weiße Flecken. Geschmacklich macht es aber nichts. Wenn Sie noch mehr Geschmack für das doppelte Schinken-Spiegelei möchten, würzen Sie es mit diesem selbstgemachten Kräutersalz.

 

Weitere Ideen für Ihr Frühstücksei gesucht? Dann probieren Sie doch auch mal dieses Spiegelei mit Curry und Wurzelgemüse, Eggs Avocado oder eine Variation des Klassikers Strammer Max.

Weitere Rezepte für das Frühstück haben wir Ihnen in unserer Kollektion Frühstücksideen zusammengestellt. 

 

Vincent Klink kocht im Stuttgarter Restaurant "Wielandshöhe", das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist. Er ist Hobby-Jazzmusiker, gab zehn Jahre lang "Cotta's kulinarischen Almanach" heraus und tritt im Fernsehen auf.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken