hero_img size (w/h): 1024x766 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/11/Duchesses-britische-Plätzchen-mit-Marmeladenfüllung-und-Schokolade-1024x766.jpg
Duchesses: englische Marmelade-Schokolade-Plätzchen

Duchesses: englische Marmelade-Schokolade-Plätzchen

Duchesses: englische Marmelade-Schokolade-Plätzchen
50

Mürbeteig:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 375 g Mehl
  • 500 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Ei

Füllung:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 250 g Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 250 g Marmelade (bspw. Johannisbeere)

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • Schokoladenkuvertüre
  • Mandeln, halbiert
Zubereitung:

Duchesses (Englisch für »Herzoginnen«) sind mit Marmelade gefüllte und mit Schokolade glasierte Mürbeteig-Plätzchen. Die gebürtige Oberpfälzerin Christa Bieringer hat das ›Platzerl‹-Rezept, das ursprünglich aus einer Ordensschule der Englischen Fräulein stammt, wiederbelebt: Zwar »richtige Kalorienbomben und sehr süß« seien die britischen Duchesses, aber auch sehr gut, findet unsere Plätzchen-Bäckerin.

Zubereitung Duchesses – englische Marmeladen-Schokoladen-Plätzchen:

  1. Aus Mehl, Butter, Zucker, Ei einen Mürbeteig herstellen, 30 Minuten kühl ruhen lassen.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen (Unter- und Oberhitze).
  3. Teig dünn ausrollen, runde Plätzchen ausstechen, backen, bis sie Farbe bekommen, auskühlen lassen.

Zubereitung Füllung:

  1. Butter schaumig rühren und Puderzucker dazu geben.
  2. Die Marmelade durch ein Sieb streichen und unterrühren.
  3. Hälfte der Plätzchen mit der Marmeladen-Butter-Puderzucker-Mischung bestreichen.
  4. Die andere Hälfte mit der Oberseite in Schokoladenkuvertüre tauchen und auf die Marmeladen-Hälfte setzen.
  5. Mit halbierter Mandel verzieren.

Probieren Sie auch diese Plätzchen-Rezepte: Schokobrot, Shortbread oder Vanillekipferl.

Weitere Rezepte für die Weihnachtsbäckerei haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Lebkuchen-Pancakes mit Cranberry-Apfel-Kompott, Bratäpfel oder Lebkuchensoufflee.

Christa Bieringer kommt aus Aying und hat ihr halbes Leben für die Brauer-Familie Inselkammer gekocht. Mittlerweile ist sie über 80 Jahre alt, backt aber immer noch Plätzchen für den Brauereigasthof und gibt zudem ihr Wissen und ihre Rezepte in Backkursen weiter.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

1 Beitrag zum Rezept

  1. lula 2 Wochen

    der teig ist so feucht, dass man ihn kaum verarbeiten kann; nur durch extrem viel mehl beim ausrollen kann man halbwegs ausstechen.
    das muster von den ausstechformen kann man vergessen, da bei 500gr butter die kekse total verlaufen.
    schade.

Ihre Frage oder Antwort