hero_img size (w/h): 2560x2560 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2020/05/Spaghetti-mit-Spargel-und-Spinat-vegetarisch-2-scaled.jpg
Einfache Spaghetti mit Spargel und Spinat

Einfache Spaghetti mit Spargel und Spinat

Einfache Spaghetti mit Spargel und Spinat
83
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?


Zubereitung

20 Minuten

Typ


Mengenangabe

für 4 Portionen

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 kg weißer Spargel
  • 4 frische Knoblauchzehen
  • 1 große Handvoll junger Spinat, gewaschen ohne Stiele (oder ein anderes grünes Blattgemüse wie Löwenzahn, Giersch, Petersilie)
  • 3 Stängel Minze
  • Salz, Pfeffer
  • 500 g Linguine oder Spaghetti
  • 2 getrocknete Peperoncino-Schoten
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Schuss (ca. 75 ml) Rosé oder Weißwein
  • 3-4 EL Butter
Zubereitung:

Dieses Rezept für Spaghetti mit einer cremigen Spargel-Spinatsauce vereint Frühling und Glückseligkeit: Spargel gibt es jetzt frisch vom Feld – und Pasta ist zu jeder Jahreszeit Balsam für Körper und Seele. Zusammen sind die beiden eine traumhafte Kombination.

Unser Kochkolumnist erweitert den Klassiker aglio e olio – Spaghetti mit Olivenöl, Knoblauch und Peperoncino – um Spinat, Minze und saftigen Spargel. Das Rezept beruht auf einer Idee der Fotografin Ulrike Myrzik. Statt den Spargel im Nudelwasser zu kochen, wird in dieser Variante der Spargel sanft gebraten – idealerweise in einem Schmortopf oder einer schweren Pfanne (siehe Tipps unten) -, um möglichst wenig Aroma einzubüßen.

Zubereitung einfache Spaghetti mit cremiger Spargel-Spinatsauce:

  1. Den Spargel schälen, zähe Enden abschneiden. Dann die einzelnen Spargelstangen mit dem Messer oder – einfacher, aber langsamer – mit dem Sparschäler in breite, bandnudelartige Streifen schneiden. Knoblauch dünn schneiden. Spinat waschen und abtropfen.
  2. Einen großen Topf mit Wasser aufkochen, salzen (8 g Salz pro Liter Wasser, das ist mehr, als man denkt). Die Spargelschalen ins Nudelwasser werfen und eine Weile köcheln lassen. Wer geschälten Spargel kauft, kann sich auf dem Markt evtl. die Schalen mitgeben lassen, sonst einfach normales Nudelwasser verwenden.
  3. Spargelschalen mit einem Sieblöffel aus dem Wasser heben und entsorgen. Die Pasta nach Packungsanweisung im Spargelwasser sehr knapp al dente kochen, abgießen, dabei etwa 100 ml Nudelwasser aufheben.
  4. Während die Nudeln kochen, Spargel, Knoblauch und Peperoncino im Olivenöl 2-3 Minuten bei mittelgroßer Hitze, idealerweise in einem Schmortopf oder einer schweren Pfanne, mit Deckel mehr schmoren als braten, dabei gleich mit Salz und Pfeffer würzen. Spargel mit Rosé ablöschen, Spinat und Minze hinzugeben, auf große Hitze umschalten, Nudeln tropfnass zum Spargel geben, alles zusammen zwei Minuten kochen. Dabei die Butter unterschwenken und gerade so viel Nudelwasser zugeben, wie nötig ist, um die Nudeln mit einer sehr cremigen Sauce zu überziehen.

Tipps:

Die Sauce ist auch ohne Parmesan cremig genug, man kann den Käse aber auch dazugeben. Statt Spinat können Sie auch anderes Blattgemüse oder Kräuter wie Koriander, Estragon oder Kerbel verwenden.

Schmortöpfe oder schwere Pfanne eignen sich nicht nur für Schmorbraten, sondern auch für die Gemüseküche: Auch Spargel, Karotten, Radicchio, Staudensellerie oder Kohlrabi profitieren davon, dass das Gusseisen erst viel Wärme speichert und sie dann ganz gleichmäßig an seinen Inhalt abgibt. Dabei geht der Dünstvorgang oft ins Schmoren über, bei einem gut schließenden Deckel braucht es oft kaum zusätzliche Flüssigkeit, alle Aromen konzentrieren sich maximal. Die liebevoll geschmurgelte Karotte schmeckt plötzlich genauso wuchtig und komplex wie ein sanft geschmorter Braten. So ein Topf ist eine wirkliche sinnvolle Anschaffung, auch wenn er nicht ganz günstig ist.

Vielleicht möchten Sie auch einmal diesen einfachen Ofenspargel mit Bozner Sauce, Spargelsalat mit Giersch und bunten Kartoffeln oder eine Okroschka-Frühlingssuppe mit Spargel und Ei aus unserer Sammlung mit Rezepten für die Spargelsaison probieren.

Weil Home-Office, Kinderbetreuung oder die Nachrichtenlage in Zeiten des Corona-Virus für viele schon stressig genug sind: Weitere einfache Rezepte für ein unkompliziertes Mittag- oder Abendessen haben wir hier für Sie gesammelt, wie Spaghetti cacio e pepe mit Schwarzkohl, eine Shakshuka-Pfanne mit Tomaten, Paprika und Eiern oder diese Quiche mit Bergkäse, Frühlingszwiebeln und Kräuter-Dip.

Einfaches vegetarisches Nudelrezept: Spaghetti mit cremiger Spargel-Spinatsauce

Der Klassiker aglio e olio erweitert um aromatisches Gemüse: Diese einfachen Spaghetti mit einer cremigen Spargel-Spinat-Sauce, Peperoncino und Minze sind Balsam für die Seele.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.
2 Kommentare

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. BerndJost 2 Tagen

    Ich würde mir ja wünschen dass Herr Gerlach etwas mehr Sorgfalt bei seinen Rezepten walten lässt. In diesem Fall war der Spinat bei den Zutaten, tauchte im Rezept aber nicht mehr auf und der Roséwein war im Rezept taucht aber bei den Zutaten nicht auf.

    • Das Rezept 1 Tag

      Vielen Dank für den Hinweis! Schritt 4 war missverständlich formuliert, mit »Kräutern« waren Blattgemüse und Minze gemeint. Wir haben die Stelle korrigiert. Der Rosé- oder Weißwein steht in den Zutaten an vorletzter Stelle, vor der Butter.

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen