hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/49815.jpg
Eingelegte Bratrenken

Eingelegte Bratrenken

Eingelegte Bratrenken

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 17. August 2012.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 8 kleine Renken
  • 200 ml Weißweinessig
  • 75 ml halbtrockener Weißwein
  • 0,5 l Wasser
  • 125 g Zucker
  • Salz
  • 4 Pfefferkörner
  • 4 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 Bund Dill
  • Pfeffer
  • 4 EL Mehl
  • 4 EL Öl
  • 4 rote Zwiebeln
  • 2 kleine Salatgurken
  • 1 rote Peperoni
Zubereitung:

Essig, Wein, Wasser, Zucker, 1 TL Salz, Pfefferkörner, Wacholder, Lorbeer und Fenchelsamen in einem Topf aufkochen. Hälfte des Dills zugeben, bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten ziehen lassen. Dill entfernen.

Renken gut abbrausen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben. Mehl auf einem flachen Teller verteilen, Renken darin rundherum wenden und in Öl braun braten.

Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden. Gurken abbrausen, in Scheiben schneiden. Restlichen Dill abzupfen. Peperoni entkernen, abbrausen, in Ringe schneiden.

Vorbereitete Zutaten und Renken in eine passende Form (kein Metall) zum Marinieren schichten.

Mit dem Sud aufgießen, sodass alles mit Flüssigkeit bedeckt ist. Abkühlen und zwei bis drei Tage durchziehen lassen. Dazu passen Pellkartoffeln oder geröstetes Kräuterbauernbrot.

Christian Jürgens kocht im Restaurant »Überfahrt« in Rottach-Egern am Tegernsee, hält seit 2013 drei Michelin-Sterne und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort