hero_img size (w/h): 360x451 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/37536.jpg
Entenconfit mit Kumquats, Ingwer und Zimt

Entenconfit mit Kumquats, Ingwer und Zimt

Entenconfit mit Kumquats, Ingwer und Zimt

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 8 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 30. September 2011.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 8 Entenkeulen, komplett frei von Federkielen
  • Salz
  • 8 Kumquats, halbiert, entkernt
  • 100 g Ingwer in Scheiben
  • 1 Stange Zimt
  • 2 l Pflanzenöl
Zubereitung:

Entenkeulen kräftig salzen, mit der Hautseite nach unten auf Feinblech legen und mit Kumquats, dünnen Ingwerscheiben und Zimtstange belegen. Mit Folie abdecken, drei Stunden ungekühlt stehen lassen.

In einem Bräter 2 l Pflanzenöl (die genaue Menge hängt von der Größe des Bräters ab) auf 80 ° C erhitzen. Die Entenkeulen hinzugeben. Sie müssen völlig vom Öl bedeckt sein. Für 30 Minuten in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen geben, Hitze dann auf 140 °C verringern und drei Stunden garen. Die Keulen müssen durchgegart sein, sodass sich das Fleisch leicht vom Knochen löst.

Die Keulen mit der Hautseite nach oben auf ein Blech legen. Den Ofen auf Grillstufe stellen und die Keulen so lange grillen, bis die Haut karamellbraun und kross ist.

Servieren Sie das Confit mit einem schlichten Kopfsalat, dem Sie ein wenig Ingwer und ein paar Scheiben Kumquats untermengen.

Tim Raue betreibt mehrere Restaurants in Berlin. Das »Tim Raue« in Kreuzberg ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Raue war mehrere Jahre Kolumnist des SZ-Magazins.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort