hero_img size (w/h): 565x849 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/42841519_S.jpg
Essiggurken

Essiggurken

Essiggurken

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für ca. 7 Gläser à 1 Liter

Quelle

Rezept von SZ.de, publiziert am 24. April 2012.
Foto: Barbara Pheby / Fotolia

Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 kg Gurken
  • 60 g Salz
  • 370 g Perlzwiebeln
  • 7 Zweige frischer Estragon
  • 7 Zweige frischer Dill
  • 1 TL Pimentkörner
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 70 g Meerrettich, in Stücke geschnitten
  • 1 Päckchen Einmachhilfe

Einlegesud:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1½ l Weinessig
  • 1½ l Wasser
  • 300 g Zucker
Zubereitung:

Die Gurken unter fließendem Wasser abbürsten und in eine große Schüssel geben. Mit Salz bestreuen und mit Wasser aufgießen, so dass sie gerade bedeckt sind. 24 Stunden an einem kühlen Ort stehen lassen.

Die Gurken aus dem Salzwasser nehmen, sorgfältig abbrausen, einzeln abtrocknen und die schlechten Stellen wegschneiden. Perlzwiebeln, Meerrettich, Dill und Estragon putzen und in Stücke schneiden. Die Gurken abwechselnd mit allen anderen Zutaten gleichmäßig in die Gläser schichten.

Die Essig-Zucker-Lösung zum Kochen bringen, 1 Päckchen Einmachhilfe einrühren und die Gurkengläser damit auffüllen. Die Gläser gut verschließen und etwa 7 Tage stehen lassen.

Horst Lichter ist ein Fernsehkoch, Moderator und Kochbuchautor. Seit 2006 ist an der Seite von Johann Lafer in der ZDF-Kochshow "Lafer! Lichter! Lecker!" zu sehen. Der Rheinländer wurde unter anderem als Bartträger und Pfeifenraucher des Jahres ausgezeichnet.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort