hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/72837.jpg
Feijoada

Feijoada

Feijoada
Rezept von Spitzenkoch Tim Raue

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 4. Juli 2014.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 100 ml Pflanzenöl
  • 500 g rote Zwiebeln, gewürfelt
  • 500 g Staudensellerie, gewürfelt
  • 6 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 1 gepökelte und gekochte Schweinezunge, in Würfel geschnitten
  • 2 gepökelte und gekochte Schweinebacken, in Würfel geschnitten
  • 4 grobe Bratwürste, abgebraten, in Scheiben geschnitten
  • 1 kg schwarze Bohnen, gekocht
  • 3 EL schwarzer Pfeffer, frisch gemörsert
  • 4 EL gemahlene rote Chilis
  • 8 Blatt frischer Lorbeer
  • 4 Nelken
  • 1 Flasche Rotwein, am besten Black Print Rotwein Cuvée von Markus Schneider
  • 2 l Hühnerbrühe
  • Salz
  • Rohrzucker
  • Filets und geriebene Schale von 6 Orangen, fein gehackt
Zubereitung:

In einem großen Topf Pflanzenöl erhitzen.

Zwiebeln, Staudensellerie und Knoblauchzehen darin 5 Minuten anschwitzen.

Bis auf die Orangen nun alle Zutaten hineingeben und unter ständigem Rühren aufkochen. 10 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz und Rohrzucker abschmecken, Orangenfilets und -schalen hineingeben, noch einmal aufkochen und servieren.

Tim Raue betreibt mehrere Restaurants in Berlin. Das »Tim Raue« in Kreuzberg ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Raue war mehrere Jahre Kolumnist des SZ-Magazins.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen