hero_img size (w/h): 640x390 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/19528.jpg
Flusszander auf Spitzkrautfleckerl und Speck

Flusszander auf Spitzkrautfleckerl und Speck

Flusszander auf Spitzkrautfleckerl und Speck

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 28. August 2009.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Zander, ca. 1 kg
  • ½ Kopf Spitzkraut
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Scheiben durchwachsener Speck
  • Butter
  • 1 TL Zucker
  • Weißwein
  • Zitrone
  • Gemüsebrühe
  • 50 g Petersilie, gehackt
  • Meerrettich
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Mehl
  • Muskat
Zubereitung:

Schalotte, Knoblauch klein schneiden. Spitzkraut-Strunk entfernen, Kraut in Fleckerl schneiden. Speck klein würfeln, kross braten. Zander schuppen, entgräten, portionieren, Hautseite einritzen.

Etwas Butter und Zucker erhitzen, darin Schalotte, Knoblauch hell anschwitzen. Fleckerl zugeben, mit Wein ablöschen. Etwas Gemüsebrühe angießen, 5 Minuten dünsten.

Mit Zitronensaft, etwas -schale, Salz, Pfeffer, Muskat, eventuell Zucker abschmecken. Mit kalten Butterflocken binden, warm stellen.

Zander mehlieren, auf der Hautseite anbraten, im Ofen bei niedriger Temperatur glasig ziehen lassen.

Krautfleckerl mit Speckwürfel in tiefe Teller verteilen. Zander darauf anrichten, mit Petersilie bestreuen. Nach Belieben geschabten Meerrettich daraufgeben.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann im oberbayerischen Maisach bei Fürstenfeldbruck.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort