hero_img size (w/h): 640x814 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/11/84287.jpg
Forelle blau

Forelle blau

Forelle blau

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 7. Januar 2016
Foto: Reinhard Hunger; Styling: Volker Hobl

Serie


Forelle:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 100 g Zucker
  • 50 g Salz
  • 1/2 Espressolöffel gemahlener weißer Pfeffer

Marinade:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 100 ml Holunderblütensaft
  • 40 ml grüner Tabasco
  • 100 ml Verjus
  • Abrieb von 1/2 unbehandelter Limette
  • 4 g Salz
  • 2 g Xanthan (Verdickungsmittel)

Garnitur:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 grüne Melone
  • 2 Granny-Smith-Äpfel
  • Dillspitzen 
Zubereitung:

»Letztes Jahr habe ich gemeinsam mit der großartigen Sommelière Paula Bosch das Buch ›Deutsche Weine, Deutsche Küche‹ realisiert: Wir interpretieren deutsche Gerichte wie Handkäse mit Musik neu oder verfeinern sie zeitgemäß, so wie meine Königsberger Klopse mit Pellkartoffeln. Meine Forelle blau hat nichts mit der traditionellen Variante zu tun, bei der eine Forelle in einem Essig-Gemüse-Sud im Ganzen gegart wird – Fischhaut und Gräten waren mir schon immer ein Gräuel. Die Hauptprotagonisten, Forelle und Säure, habe ich beibehalten, aber sie sind roh und kalt.«

Zubereitung:

Zucker, Salz und Pfeffer vermischen, damit die Forellenfilets bedecken und diese 50 Minuten kalt stellen. Danach die Mischung abwaschen, die Filets vakuumieren oder in Folie einpacken und im Wasserbad bei 38 Grad sechs Minuten ziehen lassen. Im Anschluss sofort kalt stellen. Die Filets wie Sashimi in dünne, schräge Scheiben schneiden. Marinade-Zutaten – außer Xanthan – verrühren. Danach das Xanthan einrühren, um den Sud anzudicken. Mit einem sehr kleinen Kugelausstecher jeweils 20 Kugeln aus der grünen Melone und den Äpfeln formen. Fisch mit Marinade beträufeln, mit Melonen- und Apfelkugeln sowie Dillspitzen dekorieren.

Tim Raue betreibt mehrere Restaurants in Berlin. Das »Tim Raue« in Kreuzberg ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Raue war mehrere Jahre Kolumnist des SZ-Magazins.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

1 Beitrag zum Rezept

  1. nique77 1 Jahr

    Was hab ich mir unter Holunderblütensaft vorzustellen, bzw wo bekommt man das?
    Ich kenne nur den Sirup, und der dürfte ja deutlich konzentrierter sein.
    Besten Dank im Voraus nique77

Ihre Frage oder Antwort