hero_img size (w/h): 848x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/102941903_S.jpg
Forellen aus der Räucherkiste

Forellen aus der Räucherkiste

Forellen aus der Räucherkiste
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 6 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 6 Forellen oder Saiblinge, je 400-450 g (der Ofen muss voll sein, sonst stimmt die Garzeit nicht)
  • Salz
  • 6 Knoblauchzehen
  • 18 Salbeiblätter, 1 große Handvoll Räuchermehl (Buche)
  • 1 TL Zucker
  • 1 kleiner Zweig Schwarze Johannisbeere mit 8-10 Blättern
Zubereitung:

Methode: In einem Tischräucherofen aus Edelstahl sehr heiß räuchern, direkt im Feuer (auch wenn die Bedienungsanleitung Spiritusbrenner vorsehen sollte ). Unser perfektioniertes Modell einer solchen Räucherkiste baut stahl-wolf.de – immer sobald genügend Bestellungen für eine Miniserie zusammengekommen sind.

Rezept: Die Fische waschen, sehr kräftig innen und außen salzen. Knoblauchzehen schälen und dritteln. In jede Bauchöffnung der Fische 3 Knoblauchstücke und 3 Salbeiblätter legen. Die Fische mindestens 12 Stunden lang in einer Schüssel marinieren.

Am nächsten Tag hat sich eine Lake in der Schüssel gebildet. Die Fische herausnehmen und mit Küchenpapier außen gründlich trocknen. Innen nur grob auswischen, Knoblauch und Salbeiblätter sollen in den Fischen bleiben. Ein Lagerfeuer entzünden – falls es in einer Feuerschale brennen soll, sollte sie relativ groß und gut gefüllt sein.

Den Boden der Räucherkiste mit Räuchermehl dünn bedecken und mit 1 TL Zucker bestreuen. Johannisbeerzweig auf das Mehl legen. Die Fische auf die Räuchergitter legen. Räucherkiste verschließen, direkt ins Feuer stellen. Sobald es nach wenigen Minuten anfängt, aus den Ecken der Kiste herauszurauchen, beginnt die Garzeit: Nach weiteren 21 Minuten sind die Fische fertig. Räucherkiste aus dem Feuer holen, die Fische herausnehmen und sofort servieren.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken