hero_img size (w/h): 940x529 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/02/Französischer-Linsensalat.jpg
Linsensalat mit Dijon-Senf, Honig und Rucola

Linsensalat mit Dijon-Senf, Honig und Rucola

Linsensalat mit Dijon-Senf, Honig und Rucola
79

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 160 g Puy-Linsen (alternativ gelbe Linsen oder Belugalinsen)
  • 3 EL Rotweinessig
  • je 2 TL Dijon-Senf, grober Senf und Honig
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Stiele Estragon
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 4 EL eingelegte Perlzwiebeln
  • 1 Bund Rucola
  • Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung:

»Für Salate verwende ich am liebsten die französische Puy-Linse, die aus der Region Puy-de-Dôme in der Auvergne stammt. Sie ist grün-braun, hat eine dünne Schale und schmeckt besonders nussig. Man kann aber auch gelbe Linsen oder Belugalinsen verwenden.

Dieser würzige französische Linsensalat mit Senf, Honig, Rucola, Perlzwiebeln, Estragon und Petersilie lässt sich besonders gut mit gebratener Wachtel (hier ein Rezept) oder Entenbrust (zum Beispiel nach diesem Rezept) kombinieren. Auch ein lauwarmer geräucherter Aal oder Saibling ergänzen ihn hervorragend.«

Der Salat lässt sich gut für Gäste vorbereiten. Eine weitere Variante mit Fisch sind diese opulenten Linsen mit Garnelen und Zitrussauce. Oder haben Sie schon einmal Hummus aus roten Linsen mit Ei und Gurke probiert?

Weitere Gerichte, bei denen Gemüse die Hauptrolle spielt, finden Sie auch in dieser Kollektion.

Zubereitung:

Linsen in ungesalzenem Wasser 20 bis 25 Minuten weichkochen. Währenddessen für die Vinaigrette den Essig mit beiden Senfsorten, Honig und dem Olivenöl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie und Estragon von den Stielen zupfen, fein hacken und unterheben. Lauchzwiebeln waschen, putzen, in feine Scheiben schneiden und zur Vinaigrette geben. Die Perlzwiebeln vom Wurzelansatz befreien, vierteln und ebenfalls unterrühren.

Die gekochten Linsen in ein Sieb abgießen, kurz unter kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Linsen noch warm mit der Vinaigrette mischen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend in einer Schüssel anrichten. Rucola waschen, die langen Stiele abzupfen. Linsensalat mit Rucolablättern anrichten und servieren.

Tipp:

Bereiten Sie den Linsensalat als vegetarisches Hauptgericht zu, passt dazu am besten geröstetes Weißbrot mit Butter – und ein Glas Weißwein. Genau wie übrigens zu unserem klassischen Grundrezept für Linsensuppe.

Christian Jürgens kocht im Restaurant »Überfahrt« in Rottach-Egern am Tegernsee, hält seit 2013 drei Michelin-Sterne und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort