hero_img size (w/h): 666x596 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/08/Jakobsmuscheln-Rezept-Zucchini-Zitrone-e1536163203196.jpeg
Gegrillte Jakobsmuscheln mit Zucchini und Zitrone

Gegrillte Jakobsmuscheln mit Zucchini und Zitrone

Gegrillte Jakobsmuscheln mit Zucchini und Zitrone
Rezept von Hans Gerlach

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 8 größere Jakobsmuscheln
  • 1 Zucchini
  • 1 Zitrone
  • 1 Rispe grüner Pfeffer
  • 1 TL Zitronenmarmelade
  • 1 TL vietnamesische Fischsauce
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
Zubereitung:

»Während meiner Ausbildung zum Koch lernte ich Jakobsmuscheln lieben. Es sind wunderbare Meeresfrüchte, ganz zart, leicht süß und doch mit dem salzig-jodigen Duft des Ozeans.«

Zubereitung Jakobsmuscheln mit Zucchini und Zitrone

  1. Die Jakobsmuscheln öffnen: Dafür mit einem leicht biegsamen, schmalen und eher stumpfen Messer nahe des Gelenks zwischen den Muschelschalen einstechen. Dabei das Messer nahe am Muschelgelenk und mit der Schneide Richtung Muschelöffnung halten, leicht nach oben Richtung flache Schale drücken und vorsichtig an der Schale entlang zur Muschelöffnung schneiden bis die Muschel aufklappt. Mit einem zweiten Schnitt den großen weißen Muskel von der unteren Schale lösen. Mit den Fingern alles was nicht zum großen Muskel gehört lösen – der Glibber muss weg, das geht ganz einfach. Falls ein rotes Stück Corail dabei ist, diesen abschneiden. Die Muscheln und evtl. den Corail trockentupfen.
  2. Zucchini waschen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Zitrone und Pfefferrispe waschen, gut abtropfen. Eine kleine Grillglut entfachen, mit großen Kohlestücken oder verkohlenden Holzscheiten. Die Zitrone, schon bevor die Glut perfekt ist, etwa 10 Min. im Feuer verkohlen, zwischendurch umdrehen.
  3. Jakobsmuscheln jeweils direkt auf ein Stück Glut legen, nach etwa 20 Sekunden wenden, nach weiteren 20 Sekunden vom Feuer nehmen. Pfeffer ungefähr genauso lang wie die Muscheln rösten.
  4. Zitrone halbieren, Saft und Fruchtfleisch in eine kleine Schüssel pressen,
  5. Pfefferkörner von der Rispe streifen und mit Zitronenmarmelade, Fischsauce und Olivenöl unterrühren, leicht salzen.
  6. Jakobsmuscheln und Zucchini mit der Zitronensauce servieren.

Tipp:

Sie können Jakobsmuscheln auch schon servierfähig kaufen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass diese mit sauberen Methoden gewonnen wurden, beispielsweise aus sauber gezüchteter Ware stammen.

Ebenfalls köstlich vom Grill schmeckt Melone, Hähnchenspieße mit Yakitori-Sauce, Lachsforelle vom Buchenbrett oder Brasilianische Rippchen. Jakobsmuscheln schmecken auch köstlich mit Maronipüree, Quitten und Selleriecreme.

Weitere Rezepte aus der Kategorie Fitmacher haben wir Ihnen in dieser Kollektion zusammengestellt. 

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort