hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/35073.jpg
Gekräuterte Pfifferlingssuppe mit Speckknödel

Gekräuterte Pfifferlingssuppe mit Speckknödel

Gekräuterte Pfifferlingssuppe mit Speckknödel
38

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 6-8 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 17. Juni 2011.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

, , , ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Reherl
  • 80 g Butter
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Lauchzwieberl
  • 15 g Mehl
  • 50 ml Weißwein
  • 600 ml Gemüsebrühe oder Bouillon
  • 400 ml Sahne
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Zitronensaft
  • etwas kalte Butter
  • etwas Sahne
  • Petersilie, Kerbel und Schnittlauch
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Thymianzweig
  • 250 g Knödelbrot
  • 50 g Speck
  • 50 g Butter
  • 1 halbe Zwiebel
  • 150-200 g Milch
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • Petersilie
Zubereitung:

»Pfifferlinge – oder Reherl, wie wir in Bayern sagen – sind von Sommer bis Herbst erhältlich und beliebt wegen ihres charakteristischen pfefferartigen Geschmacks, ihrer langen Haltbarkeit und der Eigenschaft, nur selten madig zu werden.

Da sich Pilze schnell mit Wasser vollsaugen, sollten sie nicht oder möglichst wenig damit in Kontakt kommen und vorsichtig behandelt werden. Waschen Sie die Reherl daher wenn möglich nicht. Reiben Sie sie stattdessen mit einem Tuch oder Küchenkrepp trocken ab und befreien Sie jedes einzelne von vorhandenen Erdresten, es zahlt sich aus.«

Zubereitung:

Butter in Topf aufschäumen lassen, geputzte Reherl leicht anbraten, bis sie kein Wasser mehr ziehen. Mit fein geschnittenen Schalotten, Knoblauch und weißem Teil der Lauchzwieberl angehen lassen. Mit Mehl bestäuben, mit Weißwein ablöschen. Brühe und Sahne zugeben. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer, Muskat und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken. Kalte Butterstücke einschwenken, 1 EL geschlagene Sahne einrühren, dann die gehackten Kräuter.

Für die Knödel fein gewürfelten Speck in der Pfanne auslassen, mit Butter und Zwiebelwürfeln anschwitzen. Milch aufkochen, über das Knödelbrot gießen, Eier und Eigelb zugeben, mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken. Gehackte Petersilie untermengen und Knödel in Golfballgröße drehen. In Salzwasser 5 Minuten kochen und 10 Minuten ziehen lassen.

Suppe mit Knödeln in nicht zu große Teller verteilen.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann in Maisach bei Fürstenfeldbruck.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

38.3333333333 0 100 29

Ihre Frage oder Antwort