hero_img size (w/h): 364x360 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/11/95469-e1510312869156.jpg
Gemüse-Ratatouille mit (oder ohne) Fisch

Gemüse-Ratatouille mit (oder ohne) Fisch

Gemüse-Ratatouille mit (oder ohne) Fisch
80

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin, Heft 44/2017
Foto: Reinhard Hunger; Foodstyling: Katharina Floder

Serie


Kollektion

, , ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 80 g Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Selleriestange
  • 6 EL Olivenöl Extra Vergine
  • 10 g Majoran
  • 150 g Karotten
  • 80 g Paprika
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 60 g reife Datteltomaten
  • 30 g Basilikum
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweige Minze
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 50 ml Milch
  • 30 g Parmesan
  • 1 Ei
  • 10 g Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Optional: 4 Umberfilets (oder eine andere Fischsorte, zum Beispiel Barsch)
  • 1 Zweig Salbei und 1 Zweig Thymian
  • 4 dünne Scheiben Brot
Zubereitung:

»Signor Rizzo kommt zweimal jährlich für 14 Tage in die ›Villa Roncalli‹, setzt sich allabendlich allein an immer denselben Tisch und macht nach jedem Gang ausführliche Notizen in ein kleines Heft. Seine Erscheinung entspricht perfekt dem Bild des gestrengen Gastronomiekritikers, der die Küche in Panik versetzt. Und tatsächlich war Signor Rizzo früher als Restauranttester unterwegs. Seinen Gaumen habe ich mit diesem Gemüseeintopf erobert.«

Zubereitung:

Gehackte Zwiebel, 1 gequetschte Knoblauchzehe und den geschnittenen Sellerie an 4 EL Öl 10 Minuten bei niedriger Temperatur zu einem Fond verkochen. Majoranblätter, die gewürfelten Karotten und die in Streifen geschnittenen Paprika hinzugeben und alles 15 Minuten weiterkochen. Ab und zu etwas Gemüsebrühe angießen. Die gewürfelten Tomaten, Basilikum, Rosmarin und Minze dazugeben und alles 10 Minuten weiterkochen.

8 EL der Ratatouille aufbewahren. Basilikum, Rosmarin und Minze herausnehmen.

Den Rest zusammen mit gekochter Kartoffel, Milch und Parmesan mit dem Stabmixer mixen. Die Ratatouille-Creme abkühlen lassen, ein ganzes Ei und die fein geschnittene Petersilie darunterrühren, salzen, pfeffern.

Optional 4 Fischfilets an 2 EL Öl, 1 Zweig Salbei, 1 Zweig Thymian und 1 Knoblauchzehe drei Minuten auf jeder Seite braten.

Die Ratatouille-Creme in der Mitte des Tellers anrichten, darauf zwei Löffel Ratatouille geben und zuoberst das Fischfilet auflegen. Den Teller mit einem Blatt Basilikum und einer Scheibe geröstetem Brot dekorieren.

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant »Villa Roncalli« in Foligno bei Perugia, Umbrien und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Christian Jürgens und Tohru Namakura die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort