hero_img size (w/h): 940x645 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/78226.jpg
Gemüsesuppe mit Zuckererbsen und Venusmuscheln

Gemüsesuppe mit Zuckererbsen und Venusmuscheln

Gemüsesuppe mit Zuckererbsen und Venusmuscheln

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 6 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 2. April 2015.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 800 g Venusmuscheln
  • 12 EL Olivenöl extra vergine
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g kleine Tomaten (Typ Cherry-Tomaten)
  • 50 g italienische Petersilie
  • 100 g milde Zwiebel
  • 70 g Sellerie
  • 50 g Karotte
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 2 EL Parmesan
  • 500 g Zuckererbsen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Salbei
  • 30 g italienische Petersilie, geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Peperoncino
  • 4 dünne Scheiben Brot
Zubereitung:

Venusmuscheln unter laufendem Wasser mit einem Schaber gut reinigen.

4 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 50 g fein gewürfelte Tomaten und 50 g italienische Petersilie im Ganzen in eine Pfanne geben und die Venusmuscheln darin bei geschlossenem Deckel und mäßiger Hitze zum Öffnen bringen (ca. 8 Minuten).

Zwiebel, Sellerie und Karotte, alles fein geschnitten, bei geringer Hitze in einer Pfanne wenden und mit 6 EL Olivenöl, 1 Zweig Thymian und 4 EL Muschelsud andünsten. 1 Kartoffel, roh geraffelt, zugeben. 20 Minuten weiterkochen, ab und zu etwas Gemüsebrühe zugeben.

Zweite Kartoffel in separatem Topf kochen. Die Hälfte des gekochten Gemüses mit gekochter Kartoffel und dem Parmesan im Mixer zerkleinern, danach zurück in die Pfanne geben.

Zuckererbsen in reichlich Wasser al dente kochen.

2 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 50 g fein gewürfelte Tomaten, je 1 Zweig Rosmarin und Salbei in eine Pfanne geben, die in kleine Stücke geschnittenen Zuckererbsen darin sautieren, mit geschnittener Petersilie bestreuen. Mit Salz, Pfeffer und Peperoncino würzen und das Ganze zum Rest des Gemüsefonds geben.

Eine Hälfte der Venusmuscheln ohne Schale in die Suppe geben. Knoblauchzehen und Petersilienzweige entfernen.

Suppe in Teller geben, andere Hälfte der Venusmuscheln samt Schale darüber verteilen, kleine Würfel getoasteten Brotes darüber streuen. Mit einem Streifen Olivenöl dekorieren.

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant »Villa Roncalli« in Foligno bei Perugia, Umbrien und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Christian Jürgens und Tohru Namakura die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken