hero_img size (w/h): 564x512 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/12/96127-e1513341689490.jpg
Glühwein Bianco

Glühwein Bianco

Glühwein Bianco
27
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 1 Flasche Glühwein

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Flasche Spätlese oder ein anderer leicht süßer, guter Weißwein, wir haben eine österreichische Traminer Spätlese von Triebaumer verwendet
  • 2-3 EL (brauner) Zucker
  • 5 Stück Pimentkörner
  • 2 Stück Sternanis
  • 5 Stück Kardamom (angedrückt)
  • Zeste einer Bio-Orange
Zubereitung:

»Wer hat eigentlich bestimmt, dass Glühwein immer rot und pappsüß sein muss? Zu diesem duftenden Glühwein aus gutem Weißwein, der die Sinne beruhigt, ohne Kopfschmerzen auszulösen, hat mich ein befreundeter Weinhändler inspiriert: bei einer natürlich süßen Spätlese reichen meist wenige Löffel Zucker für eine ganze Flasche Wein. Ob es denn nicht Verschwendung wäre, einen edlen Wein zu verkochen, fragte ich meinen Freund. Nein, ob der Wein kalt gut schmecke, oder warm, sei doch letztlich egal.

Es muss natürlich nicht die teuerste aller Flaschen in den Glühwein wandern. Wenn Sie den Wein sanft ziehen lassen und zügig trinken, lohnt sich jedoch ein solider Tropfen.«

Zubereitung Glühwein Bianco:

  1. Alle Zutaten in einem Topf aufwärmen und nach Belieben ziehen lassen (nicht kochen, der Wein sollte sich nur leicht bewegen).

Tipp:

Durch die schonende Zubereitung bleibt mehr Alkohol im Wein – also lieber vorsichtig dosieren.

Glühwein schmeckt besonders gut zu Weihnachtsgebäck, beispielsweise zu diesen Plätzchensorten: Eisenbahner-Plätzchen, Husarenkrapferl und Heidesand-Plätzchen.

Wenn Sie lieber etwas Herzhaftes zum Glühwein servieren möchten, probieren Sie diese Kürbis-Mangold-Quiche mit Speck und Äpfeln, geröstete Kastanien oder geröstete Nüsse

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen