hero_img size (w/h): 848x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/87943961_S.jpg
Grammelknödel

Grammelknödel

Grammelknödel
Rezept von unserer Redaktion

Wie schnell?

Typ


Quelle

Rezept aus der SZ vom 4. April 2008.
Symbolfoto: kab-vision / Fotolia

Knödel:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Kartoffeln (mehlig)
  • 4 Eidotter
  • 40 g flüssige Butter
  • 50 g Grieß
  • 100 g glattes Mehl
  • 50 g Kartoffelmehl
  • Salz

Grammelfülle:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 250 g Grammeln oder Grieben vom Metzger (abgesiebt beim Auslassen von Schweinespeckwürfeln)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Schmalz
Zubereitung:

Kartoffeln kochen, im Topf ausdämpfen und sofort pressen, danach kalt werden lassen.

Die Grammeln fein hacken, mit Knoblauch und Schmalz mischen und mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen Kleine Kugeln formen und im Kühlschrank kalt stellen, dadurch lässt sich die Masse besser in den Kartoffelteig drehen.

Die Knödel in kochendes Salzwasser geben und auf kleiner Flamme circa 20 Minuten ziehen lassen. Das Wasser darf nicht kochen. Zu den Knödeln passt ein warmer Krautsalat.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort