hero_img size (w/h): 651x553 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/Fotolia_137518530_S-e1491378476893.jpg
Grünkern-Risotto mit Waldpilzen und Blattpetersilie

Grünkern-Risotto mit Waldpilzen und Blattpetersilie

Grünkern-Risotto mit Waldpilzen und Blattpetersilie
94
Rezept von Spitzenkoch Jörg Steinbach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 2 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 8. Februar 2008.
Symbolfoto: grinchh / Fotolia

Serie


Sammlung

, ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 50 g kleine etwa 2 mm große Gemüsewürfel (Karotte, Sellerie, Lauch)
  • 40 g Butter
  • 80 g Grünkern
  • 100 g Waldpilze
  • 2 cl Olivenöl
  • ½ Lorbeerblatt
  • ½ Knoblauchzehe
  • 125 ml Weißwein
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Blattpetersilie
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung:

Risotto wird traditionell mit sogenannten Mittelkornreis gekocht, beispielsweise Carnaroli oder Arborio. Sie können das italienische Gericht aber auch mit Grünkern machen – es wird genauso cremig köstlich wie herkömmliches Risotto. Der Vorteil: Sie müssen bei dieser Variante weniger rühren.

Zubereitung Grünkern-Risotto mit Waldpilzen und Blattpetersilie:

  1. Die Gemüsewürfel in Butter anschwitzen. Grünkern und das Lorbeerblatt dazugeben. Anschließend mit Weißwein ablöschen und mit der Brühe auffüllen. Alles 2 Stunden köcheln lassen.
  2. Zum Schluss mit etwas Butter abbinden, mit Salz und Pfeffer würzen sowie die fein gehackte Petersilie und die angebratenen, fein geschnittenen Pilze dazugeben.

Sie lieben Risotto? Dann probieren Sie auch Weißkrautrisotto mit Portwein, Risotto mit Radicchio, Birne und Blauschimmelkäse oder griechisches Nudelrisotto mit Aubergine und Schafskäse.

Weitere Rezepte mit Pilzen haben wir Ihnen in dieser Kollektion zusammengestellt, beispielsweise Pilzpfanne mit Wirsing-Kartoffel-Stampf oder Semmelknödel mit Rahmschwammerln

 

Jörg Steinbach kocht in der Zirbelstube im Hotel "Victoria" in Bad Mergentheim, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen