hero_img size (w/h): 537x500 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/Rezept-für-Grünkohl-mit-Pinkel-Kasselern-und-Speck-Traditionsgericht-aus-Nordwestdeutschland-e1542719687649.jpg
Grünkohl mit Pinkeln, Speck und Kasselern

Grünkohl mit Pinkeln, Speck und Kasselern

Grünkohl mit Pinkeln, Speck und Kasselern
79
Rezept von Henning Lühr und Jan Janning

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4-6 Personen

Quelle

Rezept aus der SZ vom 22. Februar 2013.
Symbolfoto: Dar1930 / Fotolia

Kollektion

, ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1½ kg Grünkohl
  • 2-3 EL Schmalz
  • 4-6 Kochwürste
  • 4-6 Pinkelwürste (norddeutsche Grützwürste, auch als Bremer Pinkel bekannt; mit höherem Fleischanteil als Oldenburger oder Ammerländer Pinkel im Handel)
  • 250 g geräucherter Speck
  • 4 Scheiben Kasseler
  • 1 TL Salz
  • 1 TL gestoßener Pfeffer
  • 4 EL feingehackte Zwiebeln
  • 1 Prise Zucker
  • 3 EL Hafergrütze
  • Fleischbrühe
Zubereitung:

Die Grünkohlsaison beginnt traditionell am Buß- und Bettag. Sie wird insbesondere in Nordwestdeutschland, in der Gegend um Oldenburg und Bremen sowie in Friesland zelebriert – unter anderem mit winterlichen »Kohl-und-Pinkel-Touren« aufs Land und der Krönung von besonders essfreudigen Kohlkönigspaaren.

Zubereitung traditioneller Grünkohl mit Pinkeln, Speck und Kasselern:

  1. Grünkohl-Blätter von den Rippen ablösen, gründlich waschen, mit kochendem Wasser überbrühen, dann grob hacken.
  2. Zwiebeln in heißem Schmalz andünsten, dann schichtweise Kohl, Hafergrütze und Gewürze dazugeben, eventuell etwas Brühe.
  3. Zehn Minuten kochen lassen, gut durchschütteln, Kasseler und Speck dazugeben und 2-3 Stunden fest zugedeckt sanft schmoren lassen.
  4. Pinkel- und Kochwürste in der letzten Stunde dazugeben. Dazu schmecken Salzkartoffeln.

Vielleicht möchten Sie auch gefüllte Süßkartoffeln mit Grünkohl und Ziegenkäse probieren, Udon-Nudeln mit Grünkohl und Walnüssen oder Quedlinburger Knieste – gebackene Kartoffelhälften mit Spinat. Weitere bodenständige Gerichte – von gebackenen Grammelknödeln mit warmem Krautsalat bis zu Kohlrouladen – finden Sie in dieser Kollektion

 

Jan Janning betreibt zwei Restaurants in Bremen und hat mit dem Hobbykoch Henning Lühr das »Internationale Grünkohl-Kochbuch« veröffentlicht.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

3 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. ostals 3 Wochen

    Puh + Hallo an DAS Rezept – das klingt schön arrogant und besserwisserisch und doof – denn im Duden steht, dass es keine Plural von Kassler gibt .. auch Pinkel ist hat nichts mit dem Strunzen zu tun :: Kass­ler, das also wenn Klaus 28 Euch einen netten Hinweis schreibt – versucht den zu verstehen + nehmt den an und korrigiert . https://www.duden.de/rechtschreibung/Kassler_Fleisch_gepoekelt

  2. Klaus28 3 Wochen

    Sehr geehrtes Sz-Magazin-Team, vielen Dank für das tolle Rezept. Aber leider haben sich im Rezept zwei Rechtschreibfehler eingeschlichen. Statt “Grünkohl mit Pinkeln, Speck und Kasselern” muss es “Grünkohl mit Pinkel, Speck und Kasseler” heißen. Der Plural von Kohlpinkel heißt nicht Kohlpinkeln. Bei der Kasseler ist es genauso.

    • Das Rezept 3 Wochen

      Vielen Dank für den Hinweis! Wir haben uns an der vom Duden empfohlenen Schreibweise orientiert.

Ihre Frage oder Antwort