hero_img size (w/h): 151x128 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/69814-e1485683295631.jpg
Gulaschsuppe

Gulaschsuppe

Gulaschsuppe
81

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 21. Februar 2014.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Rindfleisch, bevorzugt aus Wade oder Schulter, ohne Sehnen, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • 60 g Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 g Paprika edelsüß
  • 40 g Tomatenmark
  • 1-1½ l Geflügelbrühe oder Wasser
  • 1 rote Gemüsepaprika
  • 80 g rohe Kartoffel in kleinen Würfeln

Gulaschgewürz:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Zitronenschale
  • getrockneter Majoran
  • ½ TL Kümmel
  • 1 scharfe Peperoni oder Chili
  • 1 kleines Bund
  • Petersilie, gehackt
Zubereitung:

Die feinen Zwiebelwürfel in Öl goldbraun rösten. Das gewürfelte, mit Salz und Pfeffer gewürzte Fleisch ebenfalls mitangehen lassen. Jetzt mit Paprika bestäuben und das Tomatenmark unterrühren, kurz anschwitzen und mit Wasser oder besser Geflügelbrühe auffüllen. 1 Stunde sanft köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist.

In der Zwischenzeit die Gemüsepaprika in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden, durch die Stärke der Kartoffel wird die Gulaschsuppe gebunden. Die Knoblauchzehe mit der Zitronenschale, dem Majoran, dem Kümmel und etwas Salz fein hacken und zerreiben, bis eine Gewürzpaste entsteht. 20 Minuten vor Garzeitende der Suppe die Paprika- und Kartoffelwürfel zugeben.

Zum Schluss mit dem Gulaschgewürz und fein geschnittener Peperoni abschmecken, eventuell nachwürzen, mit gehackter Petersilie bestreuen.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann im oberbayerischen Maisach bei Fürstenfeldbruck.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken