hero_img size (w/h): 620x526 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/11/Haehnchen-Piccata-e1495890341771.jpg
Hähnchen-Piccata mit glasierten Mairübchen

Hähnchen-Piccata mit glasierten Mairübchen

Hähnchen-Piccata mit glasierten Mairübchen
Rezept von Maria Sprenger

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4-5 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • Mehl
  • 100 g Semmelbrösel
  • 3-4 Eier
  • 8-10 Mairübchen
  • 125 g Butter
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 1-2 EL süßer Sherry
  • 1 EL brauner Zucker
  • 3-4 EL Gemüsebrühe
  • Butterschmalz für die Pfanne
  • Salz, Pfeffer
  • Zitrone zum Garnieren
Zubereitung:

»Die leuchtend weißen bis leicht violetten Mairübchen – auch Navetten genannt – erinnern von ihrer Form her an Radieschen, schmecken ansonsten aber schön mild. In Vanillebutter mit einem Schuss süßem Sherry geschwenkt, ergänzen sie das dünn aufgeschnittene Hähnchenbrustfilet in knuspriger Panade aufs Feinste.«

Zubereitung:

Die Mairübchen schälen und in Achtel schneiden. Die Butter mit dem Zucker in einem Topf schmelzen und karamellisieren. Die Brühe, das Vanillemark und den Sherry unterrühren, das Ganze mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Mairübchen dann bei mittlerer Hitze in der Vanille-Butter dünsten.

Für die Hähnchen-Piccata je eine flache Schüssel mit Mehl, den verquirlten Eiern und den leicht gesalzenen Semmelbröseln bereitstellen, in einer großen Pfanne 2 EL Butterschmalz schmelzen. Das Fleisch waschen, trockentupfen und der Länge nach in dünne Filets schneiden. Diese mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend zuerst in Mehl, dann in den Eiern und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden und im heißen Butterschmalz von beiden Seiten knusprig braten.

Mit den Mairübchen und etwas Zitrone heiß servieren. Dazu passt auch gut ein Salat.

Tipp:

Mairübchen schmecken auch roh hervorragend, als Salat geraspelt oder einfach in Scheiben geschnitten als Snack.

Maria Sprenger (geb. Holzmüller) ist Textchefin bei SZ.de und Autorin der Kochkolumne »Lecker auf Rezept« (weitere Rezepte hier). Davor schrieb sie unter anderem für »Der Feinschmecker« und die FAZ. In ihrer Freizeit kocht und isst sie sich am liebsten durch die Küchen der Welt.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort