hero_img size (w/h): 800x800 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2019/05/Einfache-Himbeer-Rhabarber-Marmelade-.jpg
Hausgemachte Himbeer-Rhabarber-Marmelade

Hausgemachte Himbeer-Rhabarber-Marmelade

Hausgemachte Himbeer-Rhabarber-Marmelade
39
Rezept von Christina Metallinos

Wie schnell?


Zubereitung

40 Minuten

Wartezeit

12 Stunden

Typ


Mengenangabe

Für 4 große Gläser à 350 ml

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 600 g geputzter, klein gewürfelter Rhabarber
  • 600 g Himbeeren
  • 440-500 g Zucker (je nach Süße der Himbeeren)
  • 1 Zitrone (nur der Saft)
  • 2 Vanilleschoten
Zubereitung:

»Gekaufte Konfitüre ist schon in Ordnung. Aber warum sich zum Frühstück mit »in Ordnung« abfinden, wenn man in weniger als einer Stunde einen Vorrat für mehrere Monate einkochen könnte? Wenn das richtige Obst gerade Saison hat, kann man sich sogar seine Lieblingskombination zusammenstellen. Und man erhält den ungefilterten Geschmack der Sorte Hausgemacht, der an Omas Küche erinnert.

Seit ich ein paar Mal Marmelade nach Rezepten der französischen Konditorin Christine Ferber gekocht habe, empfinde ich Gelierzucker als unnötig. Ferber setzt das Obst einfach mit Zitronensaft und gewöhnlichem Haushaltszucker über Nacht zum Durchziehen an. Tatsächlich finde ich, dass die Marmeladen so noch fruchtiger und unverfälschter schmecken. Für diese Kreation habe ich mich an dieser Methode orientiert.«

Zubereitung einfache Himbeer-Rhabarber-Marmelade:

  1. Alle Zutaten in einer großen Tupperbox vermischen, Vanilleschoten zuvor aufschneiden und ausgekratztes Mark sowie die Schoten zur Mischung geben. Luftdicht mit einem Deckel verschließen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
  2. Marmeladengläser und einen Trichter zehn Minuten auskochen und damit sterilisieren. Auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen. Die Marmeladenmischung aus dem Kühlschrank nehmen und in einem hohen Topf erwärmen. Zehn Minuten sprudelnd kochen, dabei regelmäßig umrühren und entstehenden Schaum abschöpfen.
  3. Um eine Gelierprobe von der Marmelade zu machen, mit einem Esslöffel ein wenig von der Marmelade entnehmen und auf einer kalten Untertasse ausstreichen. Wenn die Masse nach zwei bis drei Minuten geliert, ist die Marmelade fertig. Ansonsten noch weiter köcheln lassen, bis die Gelierprobe gelingt.
  4. Die Vanilleschoten entnehmen. Die Marmelade heiß in die sterilisierten Gläser abfüllen, sofort mit dem Deckel fest verschließen und auf den Kopf stellen. Die Marmelade hält sich kühl und dunkel gelagert mehrere Monate.

Tipp:

Wer lieber den Klassiker Erdbeere-Rhabarber aufs Brot haben möchte, ersetzt die Himbeeren durch Erdbeeren. Ähnlich funktioniert auch die Marmelade namens »Heiße Liebe«, dann allerdings ohne Rhabarber und stattdessen mit 1200 Gramm Himbeeren.

Die Himbeer-Rhabarber-Marmelade passt sehr gut zu selbstgemachten Scones.

Vielleicht möchten Sie auch einmal diese Pfirsich-Pistazienmarmelade aus nur drei Zutaten, diese Aprikosenmarmelade oder selbst gemachte Mandarinenmarmelade aus unserer Sammlung mit Rezepten für Eingemachtes probieren. Dazu passen zum Beispiel schnelle Buttermilch-Scones oder selbst gemachtes Bauern-Krustenbrot aus unserer Sammlung mit Frühstücksrezepten

Weil Home-Office, Kinderbetreuung oder die Nachrichtenlage in Zeiten des Corona-Virus für viele schon stressig genug sind: Weitere einfache Rezepte haben wir hier für Sie gesammelt, wie selbst gemachte Erdnussbutter mit Vanille und Honig, eine klassische Hummus-Kichererbsencreme nach Jerusalemer Rezept oder diesen einfachen Quarkauflauf mit Sauerkirschen.  

Unverfälscht fruchtig: Diese einfache Himbeer-Rhabarber-Marmelade kommt ohne zusätzlichen Gelierzucker aus – und ist in weniger als einer Stunde fertig.

Christina Metallinos arbeitet als Journalistin unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, das ZDF und SZ.de. In ihrem Blog We Love Pasta geht sie ihrer zweiten Leidenschaft nach: dem Kochen.
2 Kommentare

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. Ale 4 Monaten

    Eine wahnsinnig gute Marmelade!! Ich hatte tatsächlich noch knapp 600gr Himbeeren im Tiefkühler (von der Ernte des letzten Sommers), hier haben sie nun ein würdiges Ende gefunden. Die Marmelade ist nicht zu flüssig und nicht zu fest, nicht zu süss und nicht zu sauer. Perfekt!

  2. Gabitausw 4 Monaten

    Hallo, das hört sich gut an und schmeckt auch sicher so. ABER: Rhabarber und Himbeeren kann man kaum gleichzeitig ernten. Eines davon wird also zwangsläufig ein Weilchen in der Gefriertruhe zubringen müssen.

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen