hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/60571.jpg
Holunderblütensirup

Holunderblütensirup

Holunderblütensirup

Wie schnell?

Typ


Quelle

Rezept aus der SZ vom 14. Juni 2013.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 2 l Wasser
  • 1 kg Zucker
  • 250 g Gelierzucker
  • 10 g Zitronensäure
  • etwa 30 Holunderblütendolden
  • 3 Zitronen in Scheiben
Zubereitung:

Das Wasser mit dem Zucker, dem Gelierzucker und der Zitronensäure aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Schaum, der dabei entsteht, mit einer Schaumkelle abnehmen. Die Zuckerlösung auf etwa 60 °C abkühlen lassen.

Die Holunderblütendolden verlesen und ausschütteln, in eine Schüssel geben, die Zitronenscheiben dazugeben, nun die abgekühlte Zuckerlösung über die Hollerblüten gießen, mit einem Tuch abdecken und für 2 bis 3 Tage durchziehen lassen. Wichtig: Die Zuckerlösung unbedingt abkühlen lassen, da der Holunderblütensirup sonst grau wird.

Danach durch ein feines Haarsieb passieren, in Bügelflaschen abfüllen und kühl stellen.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann in Maisach bei Fürstenfeldbruck.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

-1 0 100 3

Ihre Frage oder Antwort