hero_img size (w/h): 640x821 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/11/85808.jpg
Hot & Spicy Thunfischtatar-Hörnchen

Hot & Spicy Thunfischtatar-Hörnchen

Hot & Spicy Thunfischtatar-Hörnchen
55

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 8. April 2016.
Foto: Reinhard Hunger; Styling: Christoph Himmel

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 24 Nori-Algenblätter-Vierecke 8 × 8 cm
  • 500 g Sushi-Reis
  • Reisessig

Hot & Spicy Tuna Tartare:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Thunfisch, fein gehackt
  • 3 EL Ketchup
  • 4 EL Ahornsirup
  • 4 EL Chilipulver Piment d'Espelette
  • 6 EL Ingwer, in feinste Würfelchen geschnitten
  • 4 EL Korianderstiele, feinst geschnitten 

Dekoration:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 24 Espressolöffel selbst gemachte Mayonnaise
  • 24 mal 1/2 Espressolöffel Frühlingslauch
  • 24 mal 1/2 Espressolöffel Röstzwiebeln 
Zubereitung:

»Als großer Fan von Zubereitungen mit rohem Fisch weiß ich, wie schwer es ist, zu Hause Sushi und Sashimi herzustellen. Allein das Reiskochen ist für mich eine quälende Aufgabe, perfekten Reis habe ich noch nie hinbekommen. Das Formen eines Sushi bedarf erst recht einiger tausend Stück zur Übung – wenn man den japanischen Sushi-Meistern Glauben schenkt, sollte man es mindestens fünf Jahre üben, täglich wohlgemerkt und im Geheimen, bis man es anderen serviert. Damit kommen wir zur Zubereitung meiner Cornets beziehungsweise Nori-Algen-Hörnchen. Man schneidet ein Nori-Algenblatt in Vierecke, mit einer Handdrehung formt man es zu einem Hörnchen und füllt es mit Thunfischtatar. Et voilà, fertig ist der Sushi-Genuss. Wem das jetzt zu schnell geht, der klickt dieses französischsprachige Video an und lässt sich einfach zeigen, wie es geht.«

Zubereitung:

Sushi-Reis fünf Mal in einem Sieb waschen. In einem Reiskocher kochen. Unter den gekochten Reis mit einem Reisspatel vorsichtig den Reisessig unterheben. Jeder Sushi-Meister würzt den Reis nach eigenem Ermessen; mit 5 Esslöffeln Reisessig wird die oben genannte Menge kräftig gesäuert.

Alle Zutaten für das Tatar in einer Schüssel verrühren und kalt stellen. Die 24 Nori-Algenblätter ausbreiten, mit jeweils einem satten Esslöffel Reis belegen und flach drücken, darauf jeweils 2 Esslöffel Thunfischtatar geben und mit Mayonnaise, Frühlingslauch und Röstzwiebeln bestreuen. Dann einrollen.

Tim Raue betreibt mehrere Restaurants in Berlin. Das »Tim Raue« in Kreuzberg ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Raue war mehrere Jahre Kolumnist des SZ-Magazins.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

55 0 100 9

Ihre Frage oder Antwort