hero_img size (w/h): 771x662 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/12/hot-toddy-heißer-whiskey-1.jpg
Hot Toddy - heißer Whiskey

Hot Toddy - heißer Whiskey

Hot Toddy - heißer Whiskey
65
Rezept von Maria Sprenger

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 2 Becher

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)
  • 1 Zimtstange
  • 4 Nelken
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 80 ml Bourbon Whiskey (alternativ irischer Whiskey oder schottischer Whisky bzw. Scotch, oder auch Rum oder Brandy)
  • 2 EL Honig
  • 250 ml kochendes Wasser
Zubereitung:

»Die Briten versüßen sich die kalten Tage gerne mit einem ›Hot Toddy‹. Wobei die heiße Mischung aus Whisk(e)y, Honig und Zitrone wärmt, aber im Vergleich zum Glühwein weniger süß ist. Auf das Getränk stieß ich erstmals bei der Lektüre eines Charles-Dickens-Textes. 

Die exakte Zubereitung lässt viel Freiheit: Wie viel Zitrone und Honig, welche Gewürze, ob schottischer Whisky, irischer oder amerikanischer Whiskey oder auch Rum oder Brandy – all das kann jeder nach Geschmack selbst entscheiden und sich am Ende doch über einen “Hot Toddy” freuen. Hauptsache Säure, Süße und Alkohol halten sich die Waage. Ich persönlich mag meinen Toddy am liebsten mit US-amerikanischem Bourbon Whiskey, der zusätzlich eine Vanillenote beisteuert.«

Zubereitung Hot Toddy – heißer Whiskey:

  1. In jeden Becher zwei Nelken, eine halbe Zimtstange und ein Stück Zitronenschale geben.
  2. In einem etwas größeren Krug Zitronensaft, Honig und Bourbon gießen, mit der Muskatnuss würzen und mit kochendem Wasser aufgießen. Gut verrühren, abschmecken und auf die zwei Becher aufteilen.
  3. Je nach Geschmack noch mehr Honig oder Zitronensaft dazugeben.

Probieren Sie auch diese Rezepte aus unserer Kollektion heiße GetränkeGlühbier »Hot Stout Punch«Hot Ti Punch: Friesisch-karibischer Weihnachtscocktail und Helenas Ernte – Birne in Apfelsaft und weißer Schokolade.

Rezepte für die kältere Jahreszeit haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Kichererbseneintopf mit Kastanien, Kartoffelgulasch und Schweinebraten mit Anis-Safran-Glasur.

Maria Sprenger (geb. Holzmüller) ist Textchefin bei SZ.de und Autorin der Kochkolumne »Lecker auf Rezept« (weitere Rezepte hier). Davor schrieb sie unter anderem für »Der Feinschmecker« und die FAZ. In ihrer Freizeit kocht und isst sie sich am liebsten durch die Küchen der Welt.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen