hero_img size (w/h): 860x574 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/image-24.jpg
Im Ofen gerösteter Rosenkohl

Im Ofen gerösteter Rosenkohl

Im Ofen gerösteter Rosenkohl
46
Rezept von Christina Metallinos

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

Für 4 Portionen

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 750 g Rosenkohl
  • 1 Bio-Orange
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL feines Meersalz
  • 1 EL Weißweinessig
Zubereitung:

»Meine langjährige Abneigung gegen Kohl jeder Art lag vor allem an dem Geruch, der beim Kochen entsteht. Doch eines Tages bekam ich Rosenkohl (oder auch Brüsseler Kohl, in Österreich auch Sprossenkohl und Kohlsprossen genannt) einmal ganz anders zubereitet: Und zwar gebraten, pikant abgeschmeckt mit der Säure von Zitrusfrüchten.

Im Ofen geröstet wird der Kohl langsam weich und behält dennoch Biss. Hinzu kommt die fruchtige Note von Orangen, deren Saft sich im Ofen als karamellisierte Glasur um die halbierten Röschen legt.«

Sie kennen Rosenkohl eher nur als Beilage zu opulenten Gerichten wie diesen Medaillons vom Rehrücken mit Rosenkohl und Nussspätzle? Dabei kann Kohl in all seinen Varianten selbst asiatisch: Zum Beispiel als Kohlrouladen mit Koriander

Aber auch als Hauptspeise überzeugt das Wintergemüse – wie alle anderen in unserer Kollektion »Gemüse als Hauptgericht«.

Zubereitung:

Ofen auf 220 °C vorheizen. Rosenkohl waschen und trocknen, Strunkansätze nur sparsam entfernen, damit die Blätter noch gut zusammenhalten. Röschen halbieren. Die Orange heiß waschen und ein Viertel der Schale fein abreiben. Orangenschale mit Thymian, Olivenöl, Salz und Essig mischen und die Marinade in einer großen Schüssel gleichmäßig über die Rosenkohlhälften verteilen.

Den Rosenkohl mit der Schnittseite nach unten auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen bei 220 °C für lediglich zwölf Minuten rösten. Währenddessen den Orangensaft auspressen und mit dem Honig verrühren. Die Mischung auf dem Rosenkohl verteilen – und weitere fünf Minuten rösten lassen.

Tipp:

Der Rosenkohl passt auch zu orientalisch gewürztem Couscous. Und die kleinen grünen Sprossen schmecken sogar auf indische Art: mit Poulardenbrust und Aprikosen.

Christina Metallinos arbeitet als Journalistin unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, das ZDF und SZ.de. In ihrem Blog We Love Pasta geht sie ihrer zweiten Leidenschaft nach: dem Kochen.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort