hero_img size (w/h): 1024x740 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/08/Brotsalat-e1502223259637-1024x740.jpg
Italienischer und bayerischer Brotsalat

Italienischer und bayerischer Brotsalat

Italienischer und bayerischer Brotsalat
73
Rezept von unserer Redaktion

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Weiß- oder Rotweinessig
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 5 reife, süße Tomaten
  • ach Belieben kleine gelbe oder orangefarbene Tomaten
  • 15 schwarze Oliven
  • 1 Salatgurke
  • eine Handvoll Basilikumblätter
  • 1 EL Babykapern
  • Salz, Pfeffer
  • Für die italienische Variante: ein altbackenes Ciabatta | 1 weitere Knoblauchzehe | etwas Oregano
  • Für die bayerische Variante: drei bis vier Brezen | 12 kleine Rostbratwürste
Zubereitung:

»Der Brotsalat, auch Panzanella genannt, würde glatt als echter Salat durchgehen, wären da nicht die deftigen Ciabatta- oder Brezenstücke. Und die Bratwürste. Wer sich nicht entscheiden kann, ob er lieber die italienische oder die bayerische Variante zubereiten will, mischt einfach alles zusammen. Klingt komisch, sieht aber gut aus und schmeckt.«

Zubereitung:

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Für die italienische Variante das Ciabatta in mundgerechte Stücke schneiden oder reißen, die Seiten mit Olivenöl beträufeln und im Ofen rösten, bis das Brot knusprig und leicht angebräunt ist. Dann herausnehmen und die Seiten mit einer geschälten Knoblauchzehe einreiben. Für die bayerische Variante Brezen in Stücke reißen, ebenfalls mit Olivenöl beträufeln, in den Ofen bis sie knusprig sind, dann herausnehmen. Bratwürstchen in der Pfanne anbraten oder grillen.

Knoblauchzehe fein hacken. Große Petersilienstängel entfernen und den Rest grob hacken. Knoblauch und Petersilie in einer Schüssel mit 5 EL Olivenöl und 2 EL Essig vermischen, salzen und pfeffern. Für die italienische Note Oregano hinzugeben.

Zwiebel und Sellerie in Scheiben, Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. Oliven entsteinen und halbieren. Gurke mit einem kleinen Löffel von Kernen befreien, der Länge nach Vierteln und ebenfalls in Scheiben schneiden. Alles in eine Salatschüssel geben.

Ciabatta bzw. Brezen und Würstchen, Kapern und Basilikum hinzugeben, Dressing darüber gießen, gut vermischen, abschmecken, fertig.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

1 Beitrag zum Rezept

  1. Anite 5 Monaten

    Der Salat schmeckt, ohne die Würstchen hineinzugeben, auch wunderbar als Beilage zu gegrillten Würstchen.

Ihre Frage oder Antwort