hero_img size (w/h): 932x932 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/04/Quiche-mit-Frühlingszwiebeln-Bergkäse-und-Kräuter-Dip-1.jpg
Quiche mit Bergkäse, Frühlingszwiebeln und Kräuter-Dip

Quiche mit Bergkäse, Frühlingszwiebeln und Kräuter-Dip

Quiche mit Bergkäse, Frühlingszwiebeln und Kräuter-Dip
84
Rezept von Spitzenköchin Anna Schwarzmann

Wie schnell?


Zubereitung

40 Minuten

Wartezeit

30 Minuten

Typ

,

Mengenangabe

für 4 Personen oder eine Quiche-Form mit ca. 28 cm Durchmesser

Wie gut?



Füllung:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 2 Schalotten in Würfeln
  • 50 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe, fein zerrieben
  • 100 g geräucherter Schweinebauch oder Speck, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln bzw. Lauchzwiebeln, fein geschnitten
  • 1 Kartoffel, geschält, in kleinen Würfeln
  • 100 g Gruyère-oder Geyerzer-Käse in Würfeln (alternativ einen anderen Bergkäse wie Appenzeller, oder einen anderen Käse Ihrer Wahl)

Teig:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 250 g Mehl
  • Salz
  • 150 g kalte Butter in Würfeln
  • 50 g Wasser
  • 1 Eigelb

Eier-Sahne-Liason oder -Mischung (so genannte Royal):

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 120 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 4 Eier
  • Salz
  • Muskat
  • Pfeffer aus der Mühle

Dip:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 50 g Crème fraîche
  • 100 g Sauerrahm
  • 50 g Quark
  • gehackte Wildkräuter Ihrer Wahl, z.B. Bärlauch, Giersch, Oregano (alternativ z.B. Provence-Kräuter)
  • Salz
  • Zitronensaft
  • Pfeffer
  • etwas Knoblauch
Zubereitung:

»Für den Belag einer Quiche eignet sich so ziemlich alles – hauptsächlich Gemüse, aber auch Fleisch und Fisch. Die pikante Torte ist perfekt zu allen Gelegenheiten: als Mitbringsel zur Party, für den Hunger zwischendurch, zum Brunch, aber auch als Vorspeise, Hauptspeise, als Nascherei zum Wein, warm oder kalt. Alle Quiches haben gemeinsam, dass sie leicht zuzubereiten sind – und jedem schmecken.«

Zubereitung vielseitige Quiche mit Bergkäse, Frühlingszwiebeln und Kräuter-Dip:

  1. Mehl sieben und dann zusammen mit Salz und der kalten Butter zwischen den Händen fein zerreiben. Wasser und Eigelb zugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Mit dem Teig eine Quicheform (am besten 28 cm Durchmesser) auskleiden und Teig mehrmals mit der Gabel einstechen.

    Überschüssiger Teig, der über den Rand der Quiche-Form reicht, lässt sich einfach mit dem Finger abtrennen oder abschneiden.

  2. Für die Füllung die Schalottenwürfel in etwas Butter anschwitzen, Knoblauch und die feinen Wammerlwürfel mit anschwitzen, Lauchzwiebeln zugeben und mit angehen lassen. Die Kartoffelwürfel kurz in Salzwasser blanchieren und auf einem Sieb abtropfen lassen. Nun alle Zutaten (Lauchzwiebelmischung, Kartoffel- und Käsewürfel) mischen und auf dem Quicheboden gleichmäßig verteilen.
  3. Für die Royal die Sahne mit der Milch mischen, die Eier dazugeben. Alles verrühren, mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen und durch ein Sieb passieren. Diese Royal auf der Quichemasse verteilen.
  4. Quiche im vorgeheizten Ofen bei 180–200 Grad etwa 30 bis 40 Minuten backen. Währendessen alle Dip-Zutaten miteinander verrühren und würzen.

Tipp:

Anstatt des Gruyère können Sie auch einen anderen Käse Ihrer Wahl nehmen, er kann je nach Vorliebe mild oder würzig sein.

Vielleicht möchten Sie auch einmal Schinkennudeln mit Rucola und Bergkäse, Bergkäsesuppe mit Sauerkraut und Laugen-Croûtons oder unser Polenta-Bergkäse-Gratin probieren.

Weitere Rezepte, die gerade in Corona-Zeiten der ganzen Familie schmecken dürften, haben wir in hier für Sie gesammelt, wie Kürbis-Mangold-Quiche mit Speck und Äpfeln, Risi-Bisi-Erbsenrisotto mit Parmesan, Croques Monsieurs oder überbackene Käse-Schinkenbrote sowie Malfatti – einfache Quark-Spinat-Nocken mit Parmesan

Vielseitige Quiche mit Bergkäse, Frühlingszwiebeln und frischem Kräuter-Dip: schmeckt warm, kalt, zum Brunch, als Snack oder Hauptspeise – und der ganzen Familie.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann im oberbayerischen Maisach bei Fürstenfeldbruck.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen