hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/27136.jpg
Kalbsbouletten

Kalbsbouletten

Kalbsbouletten

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 30. Juli 2010.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 300 g Kalbshack
  • 200 g Kalbskopf, klein gehackt
  • 100 g Kalbsbries, gekocht, von der Außenhaut befreit, klein geschnitten
  • 50 g iberischer Schinken, durch den Fleischwolf gedreht
  • ½ Baguette, in Milch eingeweicht, ausgedrückt, durchgedreht
  • 200 g Gemüsezwiebel, klein geschnitten, in Butter goldbraun geschmolzen
  • 100 g Thaibasilikum, feinst geschnitten
  • 50 g Koriander, feinst geschnitten
  • 100 g eingelegte grüne Pfefferkörner
  • 6 Eigelbe
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • Pfeffer
  • Senf
  • Mie de Pain
  • Butterschmalz
Zubereitung:

Die Zutaten miteinander gut vermengen. Mit Salz, frischem weißen Pfeffer und Senf abschmecken. Bei Bedarf mit frisch geriebenem Mie de pain (Weißbrot ohne Rinde) binden.

Aus dem Boulettenteig 4 bis 5 cm kleine Bällchen formen und in Butterschmalz rösch anbraten. Im Ofen bei 160 °C sechs Minuten garen, herausnehmen, auskühlen lassen oder direkt warm servieren.

Tim Raue betreibt mehrere Restaurants in Berlin. Das »Tim Raue« in Kreuzberg ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Raue war mehrere Jahre Kolumnist des SZ-Magazins.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken