hero_img size (w/h): 360x328 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/1968-e1504713754310.jpg
Kalbsbries im geräucherten Paprikafond mit weißem Bohnenpüree

Kalbsbries im geräucherten Paprikafond mit weißem Bohnenpüree

Kalbsbries im geräucherten Paprikafond mit weißem Bohnenpüree

Wie schnell?

Typ


Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 17. August 2007.
Foto: Reinhard Hunger, Styling: Christoph Himmel

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • 1 EL Wacholder
  • 1 EL weiße Pfefferkörner
  • 0,1 l Weißwein
  • 2 l Salzwasser
  • 800 g Kalbsbries
  • 6 rote Paprikaschoten
  • 100 g Zwiebelstreifen
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayenne
  • 150 g eingeweichte weiße Bohnen (Corona)
  • 50 g feine Zwiebelwürfel
  • Olivenöl
  • 75 g Butter
Zubereitung:

1 Zwiebel mit 2 Lorbeerblättern, 2 Nelken, 1 EL Wacholder, 1 EL weißen Pfefferkörnern und 0,1 l Weißwein in 2 l Salzwasser aufkochen, 800 g Kalbsbries zugeben, am Herdrand 20 Minuten sieden, erkalten lassen.

2 geviertelte, entkernte rote Paprikaschoten zu Saft verarbeiten, 4 weitere mit Räuchermehl auf Topfboden und Gitter drüber räuchern, klein schneiden, scharf anbraten.

100 g Zwiebelstreifen und zwei zerdrückte Knoblauchzehen kurz mitschwitzen, mit 0,1 l Weißwein ablöschen, Wasser zugeben, weich kochen, pürieren, Paprikasaft zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Cayenne abschmecken, passieren.

150 g eingeweichte weiße Bohnen (Corona) in leicht gesalzenem Wasser kochen.

50 g feine Zwiebelwürfel und 1 gehackte Knoblauchzehe in Olivenöl farblos anschwitzen, gegarte Bohnen zugeben, pürieren, Kochwasser zugeben, bis eine cremige Masse entsteht.

50 g erhitzte haselnussbraune Butter ins Püree mixen. Mit Salz, Pfeffer, Olivenöl abschmecken, durch ein Sieb streichen.

Kalbsbries in Röschen zerpflücken, kross braten und würzen.

Bohnenpüree in der Tellermitte anrichten, das Bries daraufsetzen. Paprikafond aufkochen, 25 g eiskalte Butterflöckchen und 1 EL Olivenöl einmontieren und um das Bries geben.

Jakob Stüttgen wurde als Küchenchef des Münchner Restaurants "Terrine" mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet und widmete sich zuletzt der Pralinen-Manufaktur.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort