hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/81426916_S.jpg
Kalbsleberscheiben mit Biernudeln

Kalbsleberscheiben mit Biernudeln

Kalbsleberscheiben mit Biernudeln
Rezept von Gerhard Langenegger

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Quelle

Rezept aus einem SZ-Regionalteil vom 3. Mai 2006.
Foto: M.Franke / Fotolia

Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 600 g Kalbsleber
  • ¼ l Kalbsjus
  • frische Kräuter/Majoran
  • etwas Goldsalbei
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Pflanzenöl
  • Butter
  • 250 g Weizenmehl, griffig
  • 2 Eigelb
  • 1/16 l Haniel Hell
  • 1 Prise Salz
  • ¼ l Haniel Dunkel
  • 1/16 l Sahne
  • 20 g Butter
  • Salz
  • Zucker
Zubereitung:

Mehl auf einen Tisch geben und eine Mulde formen. Ei und Bier darin mit einer Gabel leicht aufquirlen und mit dem Mehl vermischen. Bei Bedarf etwas Mehl beim Kneten zugeben, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen zugedeckt etwa 1 Stunde ruhen lassen. Mit der Nudelmaschine oder einem Nudelholz ausrollen und in etwa 1 Zentimeter breite und etwa 15 Zentimeter lange Streifen schneiden. Nudeln in Salzwasser mit etwas Öl kochen. Noch bissfest in eine Pfanne mit Butter geben, salzen, pfeffern und mit frischen Kräutern schwenken.

Für den Bierschaum das Bier auf die Hälfte reduzieren, Sahne beifügen, mit dem Mixstab aufschäumen.

Kalbsleber in dünne Scheiben schneiden, scharf anbraten und zum Schluss mit Goldsalbei und Salz würzen. Mit etwas Kalbsjus aufgießen und mit Bierschaum und Biernudeln servieren.

Gerhard Langenegger, Koch im Gasthof Langenegger in Aufhausen/Weichs bei Dachau, hat der SZ sein Rezept 2006 zur Verfügung gestellt.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen