hero_img size (w/h): 963x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/12/sz49_erdapfelgulasch19744-1-963x1024.jpg
Kartoffelgulasch mit frischen Paprika

Kartoffelgulasch mit frischen Paprika

Kartoffelgulasch mit frischen Paprika
85

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für vier Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 2 rote Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 700 g Kartoffeln (festkochend)
  • 200 g geschnittene Zwiebel
  • 50 g Butterschmalz
  • 15 g Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 Spritzer weißer Balsamicoessig
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kümmel (gemahlen)
  • Majoran
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Sauerrahm
  • 1/2 Bund Schnittlauch
Zubereitung:

»Normalerweise kennt man Erdäpfelgulasch mit Wurst. Ich lasse die Wurst oft weg und nehme Paprika, so wird das Gulasch frischer und ist zudem vegetarisch. Oder man bereitet dazu ein Liebstöckl-Pesto: ein Teil Liebstöckl, zwei Teile Petersilie, Parmesan, geriebene Mandeln. Oder die Gremolata-Variante: ein Teil geriebene Zitronenschale, ein Teil gehackte Petersilie, ein Teil klein geschnittener Knoblauch. Auch geschmorte Gurken passen gut.«

Zubereitung Kartoffelgulasch:

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten

  1. Paprika grob würfeln und im Olivenöl anschwitzen. Mit 250 ml Gemüsebrühe auf­füllen, auf mittlerer Hitze weich kochen. Mit dem Mixstab fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Diesen Paprikafond beiseitestellen.
  2. Kartoffeln schälen und in 3–4 cm große Stücke schneiden.
  3. Die geschnittene Zwiebel im Butterschmalz goldbraun rösten. Paprikapulver dazugeben, das Ganze durchrühren und mit dem Essig ablöschen. Mit den restlichen 500 ml Gemüsebrühe auffüllen.
  4. Die Kartoffeln, den gepressten Knoblauch, Kümmel und Majoran dazugeben. Öfter umrühren, bis der Saft durch die Kartoffelstärke sämig und die Kartoffeln weich sind – das dauert ca. 20 Minuten.
  5. Nun den Paprikafond dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Zum Anrichten den Sauerrahm glatt rühren und ein Nockerl auf das Gulasch geben. Mit geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

Weitere Rezepte mit Gemüse in der Hauptrolle – viele davon vegetarisch – haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Ofenkürbis mit Blaukraut und SpinatTopinambur und Schwarzwurzel mit Kräuter-Nuss-Topping und rote-Bete-Carpaccio mit Feldsalat und Walnüssen.

Probieren Sie auch diese Rezepte aus unserer Kollektion Suppen und Eintöpfe zum WarmwerdenGemüsesuppe mit RicottaklößchenThailändisches Curry mit Süßkartoffeln und Französische Zwiebelsuppe.

 

Besonderer Twist durch Paprikafond.

Elisabeth Grabmer kocht in der »Waldschänke« in Grieskirchen bei Linz in Österreich und schreibt neben Christian Jürgens, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort