hero_img size (w/h): 1774x1785 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2019/06/Rezept-knusprig-frittiertes-Hähnchen-mit-Artischockensalat-Chicket-Nuggets-italienisch.jpg
Knusprig frittiertes Hähnchen mit Artischockensalat

Knusprig frittiertes Hähnchen mit Artischockensalat

Knusprig frittiertes Hähnchen mit Artischockensalat
53
Rezept von Spitzenköchin Maria Luisa Scolastra

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 2 Personen (oder 4 mäßig hungrige)

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 frische Artischocken
  • 2 Zitronen
  • 150 g Weizenmehl
  • 400 g Hühnerfleisch
  • 70 ml Milch
  • 3 EL Olivenöl extra vergine
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Salbei
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz und Pfeffer
  • 100 g Maismehl
  • 4 Eier
  • 100 g Semmelbrösel
  • 1 l Öl zum Frittieren
  • 2 Zweige Minze (1 davon zum Garnieren)
  • 30 g Petersilie
  • 1 TL Balsamico
Zubereitung:

Chicket Nuggets der italienischen Art: Rezept für knusprig frittiertes Hähnchen mit Artischockensalat

Bei diesen Chicken Nuggets oder Backhendl der italienischen Art landet neben dem Geflügel frisches Gemüse in Form von marinierten Artischockenherzen mit Minze und Petersilie auf dem Teller.

Zubereitung knusprig frittiertes Hähnchen mit Artischockensalat:

Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde

  1. Artischocken putzen und die äußeren, härteren Blätter entfernen. Artischockenherzen in sehr feine Scheiben schneiden und in eine Schüssel mit Wasser, dem Saft einer Zitrone und 1 EL Weizenmehl geben.
  2. Hühnerfleisch in mittelgroße Stücke schneiden und 20 Minuten in der Milch einweichen. Dann in einer Schüssel mit 1 EL Olivenöl, dem Rosmarin, einem Thymianzweig, Salbei, Lorbeerblättern, einer Prise Salz und dem Saft einer halben Zitrone 30 Minuten marinieren. Die Schüssel dabei mit Frischhaltefolie abdecken.
  3. Hähnchenstücke mit dem restlichen Weizen- und dem Maismehl bestreuen, in die geschlagenen Eier tauchen und zuletzt in den Semmelbröseln wälzen.
  4. In einer Pfanne mit hohem Rand das Öl zum Frittieren erhitzen. Wenn es richtig heiß ist, die Hähnchenstücke 15 Minuten frittieren, dabei auf beiden Seiten knusprig goldbraun ausbacken. Hähnchenstücke aus der Pfanne heben und auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Tablett abtropfen lassen.
  5. Artischockenherzen waschen und mit 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer, Minzblättern, Thymian, gehackter Petersilie und ein paar Tropfen Zitronensaft würzen. 10 Minuten marinieren.
  6. Artischocken in der Mitte des Tellers anrichten und die Hähnchenstücke obenauf legen. Mit ein paar Tropfen altem Balsamico beträufeln und mit Minzblättern garnieren.

Tipp:

Wenn es schnell gehen soll, können Sie auch Artischockenherzen aus der Dose nehmen. Das Hähnchen schmeckt auch kalt und mit dem Salat zum Beispiel als Brotzeit fürs Picknick oder den Biergarten (weitere Ideen gibt’s hier). Zum Hähnchen passt eine Aioli-Sauce.

Vielleicht möchten Sie auch unseren Hähnchensalat mit Pinienkernen, Hähnchen mit Wacholderbeeren und Erbsenpüree oder Hähnchen-Piccata mit glasierten Mairüben probieren, sowie Spaghetti mit marinierten Artischocken und Minze oder Artischockensuppe mit Kartoffel-Spargel-Ravioli.

Weitere von der italienischen Küche inspirierten Rezepte finden Sie hier, darunter Vitello Tonnato oder das Tiramisù-Originalrezept

Chicket Nuggets der italienischen Art: Rezept für knusprig frittiertes Hähnchen mit Artischockensalat

Chicken Nuggets oder Backhendl der italienischen Art: knusprig frittiertes Hähnchen mit Artischockensalat.

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant »Villa Roncalli« in Foligno bei Perugia, Umbrien und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Christian Jürgens und Tohru Namakura die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.
2 Kommentare

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. Urani 6 Monaten

    Unglaublich gut!!! Wir haben dazu Aioli selbstgemacht. Außerdem haben wir etwas mehr Paniermehl gebraucht, dafür ist von Ei und Mehl einiges übrig geblieben. Öl haben wir auch weniger verwendet. Und für vier Personen hätte es auf jeden Fall nicht gereicht, wir waren zu zweit.

    • Das Rezept 6 Monaten

      Vielen Dank für Ihre Nachricht und die Aioli-Anregung! Wir haben den Tipp ins Rezept aufgenommen und die Mengenangabe angepasst.

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter