hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/95018895_S.jpg
Knusprig gebratene Ente mit Schmorgemüse

Knusprig gebratene Ente mit Schmorgemüse

Knusprig gebratene Ente mit Schmorgemüse
63
Rezept von Spitzenköchin Johanna Maier

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Portionen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 2. Juni 2007.
Foto: Alexander Raths / Fotolia

Kollektion


Ente:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1½-2 kg Ente

Marinade:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • Saft 1 Orange
  • 10 g in dünne Scheiben geschnittene Ingwerwurzel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Sojasauce
  • 5 schwarze Pfefferkörner

Schmorgemüse:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Karotte
  • ½ Knollensellerie
  • ½ Stangensellerie
  • 8 kleine Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • ¼ l Rotwein
  • ½ l Geflügelfond
  • gesalzene Butter
Zubereitung:

Marinade:

Am Vortag zubereiten. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und über Nacht im Kühlschrank marinieren. Am nächsten Tag durch ein Sieb passieren. Ente leicht salzen, mit der Marinade einpinseln und ca. eine Stunde eintrocknen lassen.

Schmorgemüse:

Alle Zutaten schälen, in kleine Würfel schneiden, in der Pfanne mit Tomatenmark kurz in Olivenöl rösten, mit etwas Rotwein und Geflügelfond aufgießen. Ente daraufsetzen und bei 180 °C ungefähr eineinhalb Stunden braten. Zwischendurch immer wieder mit Rotwein und Brühe aufgießen. In den letzten zehn Minuten mit gesalzener Butter öfter bestreichen.

Wenn die Ente knusprig und braun ist, ca. 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Die Ente mit dem Gemüse in der Pfanne servieren.

Johanna Maier kocht im "Hubertus" in Filzmoos im Salzburger Land und gehört mit zwei Michelin-Sternen und weiteren Auszeichnungen zu den am meisten gefeierten Küchenchefs Europas. Sie übernahm die Küche des Hotels 1984 nach dem Tod ihrer Schwiegermutter und wird im Betrieb von ihrem Mann Dietmar und zweien ihrer vier Kinder unterstützt.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen