hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/43547.jpg
Linsensuppe mit gebratener Kaninchenleber

Linsensuppe mit gebratener Kaninchenleber

Linsensuppe mit gebratener Kaninchenleber
77

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 30. März 2012.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 kleine Zwiebel
  • 50 g geräucherter Speck, fein gewürfelt
  • 1 EL feine Karottenwürfel
  • 1 EL feine Selleriewürfel
  • 1 EL Lauchringe
  • 60 g Butter
  • Essig
  • 100 g kleine Tellerlinsen
  • 1 l Geflügelbrühe
  • 1 Thymianzweig
  • 4 Petersilienstängel
  • 1 Msp Dijon-Senf
  • 120 g Kaninchenleber
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • gerebelter Majoran
Zubereitung:

Zwiebel, Speck und Gemüse in 20 g Butter glasig dünsten. 1 EL Essig und die Linsen mit der Geflügelbrühe dazugeben. Kräuter einrühren, aufwallen lassen und bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten weich kochen. 2 bis 3 EL Linsen herausnehmen, die restliche Suppe im Mixer pürieren und durch ein feines Sieb passieren.

20 g Butter in einer Pfanne goldbraun aufschäumen lassen und mit dem Senf und etwas Essig unter die Suppe rühren.

Die küchenfertig geputzte Kaninchenleber leicht mehlieren und in der restlichen Butter von beiden Seiten anbraten. Salzen und pfeffern und mit etwas gerebeltem Majoran durchschwenken.

Die Suppe in Teller verteilen, die zurückbehaltenen Linsen und die Leberstücke als Einlage in die Mitte eingeben.

Christian Jürgens kocht im Restaurant »Überfahrt« in Rottach-Egern am Tegernsee, hält seit 2013 drei Michelin-Sterne und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort