hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/09/Fotolia_30019791_S.jpg
Mohn-Nuss-Nudeln

Mohn-Nuss-Nudeln

Mohn-Nuss-Nudeln
Rezept von Marten Rolff

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

Für vier Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 200 g Mehl plus etwas Mehl zum Bestäuben des Teiges
  • 1/2 TL Salz
  • 700 g mehlige Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 100 g Haselnüsse
  • 90 g Zucker plus etwas (z.B. Puder-)Zucker zum Bestreuen der fertigen Nudeln
  • 150 g geriebenem Mohn
  • 100 g Butter
Zubereitung:

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, wenn die Temperaturen sinken und die Lust auf üppiges Essen steigt, dann sind diese Mohn-Nuss-Nudeln genau das Richtige. Dieses Rezept stammt im Original aus dem Kochbuch »Das große k.u.k. Mehlspeisenbuch« (Red Bull Media House GmbH) von Josef Zauner, Nachfahre des kaiserlichen Zuckerbäckers Johann Zauner aus Bad Ischl.

Zubereitung Mohn-Nuss-Nudeln:

  1. Mehl und Salz auf eine Arbeitsfläche sieben, die mehligen Kartoffeln kochen, heiß schälen und durch die Kartoffelpresse aufs Mehl quetschen, 2 Eier zugeben, alles zu einem glatten Teig kneten. Kurz ruhen lassen.
  2. Derweil die Haselnüsse grob reiben oder hacken, mit dem Zucker mischen und in einer Pfanne unter ständiger Bewegung rösten, sodass der Zucker nicht schmilzt (eventuell die Nüsse vorrösten).
  3. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
  4. Den Teig bemehlen, zu Stangen (etwa 2 cm breit) rollen, diese in mundgerechte Stücke schneiden, die im Wasser etwa 8 Minuten ziehen, bis sie oben schwimmen.
  5. Nudeln abschöpfen (auch kurz anbraten ist köstlich) und mit dem geriebenen Mohn sowie der Haselnuss-Zucker-Mischung bestreuen.
  6. Dann mit flüssiger, angebräunter Butter übergießen und erneut leicht einzuckern.

Tipp:

Die Nudeln schmecken zu Irish Coffee, heißer Schokolade, Eierpunsch, Scotch und überhaupt zu allem, was sich sonst noch so verboten anhört – wie diese Ingwer-Orangen-Schokolade mit einem Schuss Rum.

Gegen ungemütliche Temperaturen hilft unserem Autor zufolge nicht Super-, sondern einzig und allein Soulfood. Alternativ zu den sündig-guten Mohn-Nuss Nudeln wirken sicherlich auch der Kaiserschmarrn nach Kitzbüheler Hausrezept oder die Kartoffel-Frittelle mit Zimtzucker.

Viele weitere Mehlspeisen für die warme und kalte Jahreszeit finden Sie auch in dieser Kollektion.

 

Marten Rolff ist SZ-Redakteur und widmet sich seit 2010 verstärkt kulinarischen Themen. Für die Redaktion Gesellschaft und Wochenende betreut er die Reihen »Samstagsküche« und »Lokaltermin«.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort