hero_img size (w/h): 306x330 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/77384-e1522312290246.jpg
Osterfladen mit Zitronenglasur und Mandelblättern

Osterfladen mit Zitronenglasur und Mandelblättern

Osterfladen mit Zitronenglasur und Mandelblättern
57
Rezept von Spitzenköchin Anna Schwarzmann

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 20. März 2015.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 30 ml Rum
  • 60 g Rosinen
  • je 20 g kandierte Orangen- und Zitronenschalen
  • 250 g Mehl
  • 75 ml Milch
  • 20 g Hefe
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 40 g Zucker
  • 1 Vanilleschote (das Mark)
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zitronenabrieb
  • Mehl zum Verarbeiten
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Sahne
  • 50 g Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • 30 g blättrige Mandeln, geröstet
Zubereitung:

»Diesen Hefefladen gibt es bei uns zu Hause traditionell zu Ostern: ein kleiner mit Rosinen für meinen Bruder Uli, und ein großer ohne Rosinen für alle anderen. Am Ostersamstag schicken wir unsere Kinder mit Osterkorb samt Fladen in die Ostermette, um all die guten Sachen weihen zu lassen – und sie am Sonntagmorgen zum Frühstück aufzutischen.«

Zubereitung Osterfladen mit Zitronenglasur und Mandelblättern:

  1. Rum erwärmen, Rosinen darin einlegen, Orangeat und Zitronat fein hacken, zu den Rosinen geben.
  2. Mehl in Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Milch handwarm erwärmen, Hefe darin auflösen, Hefemilch in die Mulde geben, mit etwas Mehl anrühren. Diesen Vorteig 20 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.
  3. Ei, Eigelbe, Zucker und Vanillemark schaumig rühren, zum Vorteig geben. Zimmerwarme Butter, Salz und Zitronenabrieb zugeben. Per Hand, Küchenmaschine oder Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Abgetropfte Rosinen, Orangeat und Zitronat zugeben, rasch untermengen, eventuell etwas Mehl zum besseren Verarbeiten. Teig 20 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.
  5. Nun mit etwas Mehl zu einem runden Laib formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Eigelb mit Sahne verquirlen, freiliegende Teigfläche damit einpinseln. Mit Sägemesser rautenförmig einschneiden, zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  6. 30-40 Minuten bei ca. 170-180 °C hellbraun backen.
  7. Nach dem Abkühlen Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren, Osterfladen damit bestreichen und mit blättrigen Mandeln bestreuen.

Tipp:

Sie können den Osterfladen schon am Vortag zubereiten und ihn zum Osterfrühstück servieren.

In unseren Osterrezepten finden Sie weitere Ideen für Süßes – darunter einen Cranberry-Pistazien-OsterzopfEigelb-Zucker-Pralinen und Quarkbällchen mit Vanillepudding gefüllt.

Als herzhaftes Gericht für die Ostertage empfehlen wir Ihnen Lammkarree mit geschmorten Schalotten und Perlzwiebeln, für die Vegetarier Spargel mit Orangen-Thymian-Hollandaise oder Schwarzbrot-Knödel mit vegetarischer Bratensauce.

Rezept für Osterfladen mit Zitronenglasur und Mandelblättern

Den Osterfladen können Sie schon am Vorabend backen.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann im oberbayerischen Maisach bei Fürstenfeldbruck.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen