hero_img size (w/h): 1024x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/05/Rezept-Muesli-Overnight-Oats-Haferflocken-Joghurt-Mandelmus-Kokosflocken-Fruehstueck--1024x1024.jpg
Overnight Oats: Müsli für Morgenmuffel

Overnight Oats: Müsli für Morgenmuffel

Overnight Oats: Müsli für Morgenmuffel
65
Rezept von Maria Sprenger

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für ca. 2 Portionen

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 80 g Haferflocken
  • 40 ml Kokosmilch
  • 40 ml Milch
  • 40 g Joghurt
  • 4 EL Kokosflocken
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Mandelmus
  • 2 EL geschrotete Leinsamen
  • ¼ TL Salz
  • Vanilleextrakt (optional)
  • Obst Ihrer Wahl, zum Beispiel Kiwis, Beeren oder Birnen
Zubereitung:

»Es gibt einen Ausweg aus dem alltäglichen Frühstücksdilemma: Overnight-Oats, also Müsli aus Haferflocken, das wir in aller Ruhe am Abend vorher zubereiten und in den Kühlschrank stellen. Dort lassen wir es schön durchziehen, um es dann in der Früh ganz entspannt herauszunehmen und zu genießen.«

Zubereitung Overnight Oats – Müsli für Morgenmuffel:

  1. Die Kokosflocken in einer Pfanne rösten, bis sie hellbraun sind – Achtung, sie verbrennen schnell. Dann alle Zutaten in einer Schüssel verrühren, auf zwei Müslischalen verteilen, abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Am nächsten Morgen nach Belieben etwas Milch zugeben, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Mit Obst, Mandelmus, Honig oder weiteren Kokosflocken garnieren und genießen.

Weitere Rezeptideen für Ihr Frühstück finden Sie hier, beispielsweise Eggs Benedict, Ricotta-Pancakes mit Ahornsirup oder Mandarinenmarmelade.

Probieren Sie auch diese Porridge-Varianten mit Haferflocken: Porridge mit getrockneten Früchten und Ras el-Hanout, Porridge mit Äpfeln, Birnen und Nüssen und Haferbrei mit Granatapfelkernen, Mandeln und Tahini.

Perfekter Start in den Morgen mit wenig Arbeit: Das Müsli wird schon am Vorabend zubereitet.

Maria Sprenger (geb. Holzmüller) ist Textchefin bei SZ.de und Autorin der Kochkolumne »Lecker auf Rezept« (weitere Rezepte hier). Davor schrieb sie unter anderem für »Der Feinschmecker« und die FAZ. In ihrer Freizeit kocht und isst sie sich am liebsten durch die Küchen der Welt.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter